Vornamenlexikon
Was bedeutet mein Name?

Namensbedeutung Finn

Finn b
Kenntnisreich, Person aus Finnland
Herkunft
altnordisch, altirisch
Bedeutung
Der Jungenname Finn erfreut sich seit einigen Jahren hoher Beliebtheit. Entgegen der landläufigen Meinung, Finn sei ein rein nordischer Name, müssen wir leider hier wiedersprechen. Finn ist ein Name mit irischen Wurzeln. Dort bedeutet der Name „kenntnisreich“, abgeleitet von einem jungen Finn, der einen Lachs gegessen hatte und dieser ihm zu Klugheit verhalf. Im Gälischen ist Finn eine andere Variante von Fionn und bedeutet „blond, weiß, hell“. Die skandinavischen Länder haben es sich ganz leicht gemacht, mit der Übersetzung des Namens: Dort heißt der Name Finn „Person aus Finnland“ – eigentlich einleuchtend. Der kurze Name lässt sich gut mit einem zweiten Namen kombinieren. Finn-Luca ist hier ein absoluter Favorit auf den Namenshitlisten der letzten Jahre. Aber auch andere Kombinationen sind möglich. Der Name Finn, kann übrigens auch mit y geschrieben werden und ist kein reiner Jungenname. In wenigen Fällen bekommen auch Mädchen diesen Namen. Wie zum Beispiel Finn Carter, eine US-amerikanische Schauspielerin. Aber das ist eher die Ausnahme, gebräuchlicher ist er als männlicher Vorname. Etwa der junge Schauspieler Cory Monteith, der viel zu früh verstorben ist, verkörperte in der Serie „Glee“ einen jungen Mann namens Finn. Die weibliche Form ist Finja und Fiona.
Namenstag
12. Dezember
Berühmte Namensträger
Finn Hudson (Figur aus "Glee")
Finn Carter (amerikanische Schauspielerin)
Vorherige Namen: