RTL News>Fussball>

Zunge verschluckt - Gegenspieler rettet Profi das Leben - Drama in der österreichischen Liga

Sofort reagiert

Zunge verschluckt - Gegenspieler rettet Profi das Leben

Georg Teigl wird behandelt.
Luka Lochoshvili eilt Georg Teigl zu Hilfe.
picture alliance

Zungen-Drama in der österreichischen Fußball-Liga. Ein Spieler von Austria Wien blieb nach einem Zusammenstoß liegen, verschluckte seine Zunge. Sein Gegenspieler reagierte gedankenschnell und richtig – und rettete ihm damit wohl das Leben.

Happy End dank Luka Lochoshvili

Schock kurz vor Ende der Fußball-Partie in Österreich. Austria-Profi Georg Teigl kassiert ein Knie an den Kopf, fällt bewusstlos auf den Rasen. Gefährlich wird das vor allem, weil er seine Zunge verschluckt.

Zum Glück reagiert Wolfsberger-Verteidiger Luka Lochoshvili richtig. Mit seinen Finger packt er in den Mund von Teigl und zieht die Zunge nach vorne. Teigl kommt wieder zu Bewusstsein, wird anschließend zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Glück im Unglück.

„Er hat ihm sogar in die Finger gebissen, doch er hat es weiter versucht, bis er die Zunge greifen konnte“, beschrieb Wolfsberger-Coach Robin Dutt die Szene.

Viel Lob für Lochoshvili: „Das war die wichtigste Aktion des Tages, wir sind alle stolz auf Locho, dass er so geistesgegenwärtig gehandelt hat. Das war eine unglaubliche Leistung.“ Respekt zollte auch der Gegner. „Das war menschlich ganz großartig von ihm, danke dafür.“, sagte der Keeper Patrick Pentz. Torschütze Gründwald wurde deutlich: „Laut unserem Teamarzt hat er Georg vielleicht das Leben gerettet.“ (msc)