Zu Hause kreativ werden!

Zeichnen, Malen, Tuschen: Die besten Sets für Anfänger

Ob mit den Kindern oder allein: ein kreatives Hobby macht Spaß!
© Getty Images, Geber86

08. Mai 2020 - 10:32 Uhr

Mit dieser Grundausstattung werden auch Sie zum Künstler!

Buntstifte und ein paar Bleistifte hat wohl jeder noch zu Hause herumliegen. Doch wen die Lust am Malen gepackt hat, der braucht auch besseres Equipment als den verstaubten Malkasten aus der Grundschule. Was ist nochmal der Unterschied zwischen Acryl- und Aquarellfarben und welche Sets eigenen sich für Anfänger am besten? Hier finden Sie alle notwendigen Infos zum Equipment fürs Zeichen, Malen oder Tuschen und welche Ausstattung Sie wirklich brauchen, um loszulegen.

Was ist was und welche Tools brauche ich wirklich?

Je nachdem, ob sie nun zeichnen oder mit Pinsel und Farbe herumexperimentieren wollen, unterscheidet sich auch das Equipment, was sie für den Anfang brauchen. Besonders der Untergrund, ob nun Papier oder Leinwand, muss je nach Mal-Technik ausgewählt werden:

  1. Zeichnen mit Bleistift: Ob zum Skizzieren oder tatsächlichen Zeichnen: Bleistift, Radiergummi und Anspitzer dürfen in keiner Grundausstattung fehlen. Gut zu wissen: Bleistifte gibt es insgesamt in 20 Stufen! Härtegrade von den Polen 9B (sehr weich) bis zu 9H (sehr hart) und alles dazwischen. Je weicher die Stifte sind, desto mehr Abrieb gibt die Graphitmine her und desto dunkler ist der Strich auf dem Papier. Zum Zeichnen muss das Papier belastbar und dementsprechend fester sein, damit das Papier beim Radieren keine Schäden nimmt. Empfehlenswert ist Zeichenpapier* mit einer Stärke zwischen 120 und 180g/m2*.
  2. Zeichnen mit Buntstiften: Hochwertige Bleistifte haben weichere Mienen, sind aber auch etwas teurer. Auch in der Lichtbeständigkeit gibt es große Unterschiede - billige Farben verblassen schneller. Die bekanntesten Polychromos von Farbercastell* sind qualitativ hochwertig und bieten eine große Auswahl an Farben. Für Zeichnungen mit Buntstift eignet sich Aquarellpapier* von 100 g/m2 bis 400 g/m2, das aber nur bedingt radierbar ist.
  3. Tuschen mit Aquarell: Aquarellfarben lassen sich, wie der Name schon sagt, sehr gut mit Wasser vermischen. Wasserfarben kennen Sie wahrscheinlich schon vom herkömmlichen Tuschkasten, professionelle Aquarellfarben sind jedoch viel intensiver und zerfließen noch stärker auf dem angefeuchteten Papier. Auch für Aquarell eignet sich das sogenannte Aquarellpapier.
  4. Malen mit Acyrl: Acrylfarben sind sehr deckend und halten auf fast allen Untergründen. Sie lassen sich gut mischen, sind aber nur bedingt auf Papier wasservermalbar. Bestenfalls greifen Sie hier zur Leinwand* oder Malpappe*.

Natürlich gibt es noch viele weitere Utensilien von Fasermarkern, Alkoholmarkern bis zu Ölkreide und Pastellen, doch für den Anfang sind Sie auch schon gut mit den Klassikern bedient. Die Anschaffung von Equipment ist schnell kostspielig und lohnt sich für Anfänger fürs einmalige Ausprobieren oftmals nicht. Acryl oder auch Aquarell ist mittlerweile auch relativ günstig zu bekommen und ist der ideale Einsteig für Anfänger!

Set zum Zeichnen und Skizzieren für Anfänger

Set von Lypumso.
Das ist das große Set von Lypumso zum Zeichnen und Skizzieren
© Lypumso

Für die Anschaffung von Malutensilien müssen Sie leider oft tief in die Tasche greifen. Glücklicherweise gibt es Grund-Sets, die sich fürs Malen und Zeichnen wirklich lohnen können und trotzdem den Geldbeutel schonen. Wenn Sie sich fürs Zeichnen interessieren, sollten Sie einen Blick auf das Set von Lypumso* werfen. Für knapp 29 Euro erhalten Sie ein großes Set mit Bleistiften, Radierer, Anspitzer & Co. Das Set ist bei Amazon Bestseller der Kategorie und überzeugt mit dem umfangreichen Zubehör und ist somit ein gelungenes Set für Anfänger.

  • 12 Bleistifte in verschiedenen Härtegraden
  • mit Kohle- und Graphitstiften
  • Papierwischer, Radiergummi, Anspitzer
  • praktische Tasche
  • Preis: 28,99 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Profi Art Set von Lympuso*

Aquarell-Malkasten für kleine und große Künstler

Aquarell-Malkasten von Van Gogh.
15 halbe Näpfchen und ein Pinsel gehören zum Aquarell-Malkasten von Van Gogh
© Van Gogh

Aquarellfarben gibt es sowohl in Tuben als auch in Näpfchen, allerdings ist die Handhabung und besonders die Dosierung bei Näpfchen deutlich einfacher. Die meisten Hersteller arbeiten mit halben und ganzen Näpfchen, die Sie einfach nachkaufen oder auswechseln können. Der Aquarell-Malkasten der Firma Van Gogh beinhaltet 15 halbe Näpfchen und einen Pinsel. Auch hier sind die einzelnen Elemente einfach herausnehmbar, sodass Sie Ihre Lieblingsfarben individuell anpassen können.

  • 15 halbe Näpfchen und Pinsel Nr. 6
  • mit Mischpalette im Deckel
  • Preis: knapp 16 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Aquarell-Malkasten von Van Gogh*

Acrylfarben-Set mit Koffer-Staffelei

Malset von Artina.
Das Malset von Artina kostet knapp 53 Euro und ist gut für Anfänger geeignet
© Artina

Acrylfarben sind sehr viel leichter zu benutzen als Ölfarben und erschaffen trotzdem tolle Ergebnisse. Mit der Tischstaffelei und dem Malset von Artina* können Sie das nächste Kunst-Projekt angehen. Sie werden sehen, mit Pinsel auf Leinwand und Staffelei zu malen, vermittelt gleich ein ganz anderes Gefühl. Das Set mit Acrylfarben, Pinseln, Kofferstaffelei und Keilrahmen ist auch bei Amazon-Kunden beliebt, wie die durschnittliche Bewertung von 4,5 von 5 Sternen zeigt.

  • Koffer-/Tischstaffelei (Maße ca. 24 x 30 cm) mit Keilrahmen
  • 18 Acrylfarben
  • mit Mischpalette und Palettmesser
  • 6-teiliges Pinselset
  • Preis: rund 53 Euro

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Tischstaffelei + Malset von Artina*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.