Mit positiver Einstellung im Kampf gegen die Krankheit

Wolfgang Bosbach: Trotz Krebs keine Angst vor dem Tod

28. September 2020 - 22:30 Uhr

Seit 10 Jahren Prostatakrebs

Es ist Wolfgang Bosbach nicht anzumerken. Der Ex-Politiker bekam vor zehn Jahren die Diagnose unheilbarer Prostatakrebs. Doch Bosbach lässt sich nicht unterkriegen und macht sich keine Sorgen um den Tod. Wie lebensfroh der 68-Jährige trotz der schlimmen Krankheit ist und wie er seinen Arzt trösten musste, erzählt er uns im Video.

Bosbach ist dankbar für sein Leben

Wolfgang Bosbach lässt sich die Lebensfreude nicht nehmen. Im emotionalen Interview mit RTL erzählt er anlässlich der Yes!Con, wie sich sein Leben mit der schlimmen Diagnose Prostatakrebs 2010 verändert hat. Stolz spricht er jedoch davon, dass es gar keinen Grund zur Sorge gäbe. Natürlich habe er eine schlimme Diagnose erhalten und natürlich kann die schwere Krankheit sein Leben auch sehr schnell beenden. Doch das sei nicht schlimm: Er habe drei wundervolle Töchter und ein tolles Leben bis hierhin gehabt: "Worüber soll ich klagen?", fragt er daher.

Es gäbe keinen Grund an Dingen zu verzweifeln, die man eh nicht ändern könne, erklärt Bosbach seine positive Einstellung. Bewundernswert.