Österreich: Missverständnis bei der Betreuung

Weil seine Tanten nicht aufgepasst haben? Kind (1) fällt aus dem Fenster und stirbt

Ein Kind ist in Wien verunglückt, nachdem es aus einem Fenster gefallen war. (Foto: Symbolbild)
Ein Kind ist in Wien verunglückt, nachdem es aus einem Fenster gefallen war. (Foto: Symbolbild)
© iStockphoto

27. Juli 2021 - 10:23 Uhr

Tanten lassen den Jungen versehentlich allein im Zimmer

Es ist nur ein kurzer Moment, doch dieser Moment sollte tragisch enden. Ein einjähriges Kind ist aus dem Fenster im fünften Stock eines Wohnhauses gefallen und wenig später an seinen Verletzungen im Krankenhaus gestorben. Ein Missverständnis zwischen seinen beiden Tanten habe dazu geführt, dass der Junge kurz alleine in seinem Zimmer war. Das berichtet die österreichische "Kronen Zeitung".

Über ein Bett ans Fenster geklettert

Es ist 21 Uhr, als sich das Unfall-Drama in der Prager Straße des Bezirks Floridsdorf ereignet. Der kleine Junge fällt fünf Stockwerke tief auf die Straße. Polizeiangaben zufolge sollen sich seine beiden Tanten zu dem Zeitpunkt in der Wohnung aufgehalten haben. Sie waren für die Betreuung des Einjährigen zuständig, haben sich aber missverstanden, wer in jenem Moment auf den Jungen hätte aufpassen sollen. Außer Sichtweite seiner Tanten klettert der Einjährige über ein Bett zu einem offenen Fenster. Und dann geht alles ganz schnell.

Auch wenn die Rettungskräfte binnen kürzester Zeit vor Ort sind, kommt jede Hilfe zu spät. Im Krankenhaus erliegt der Junge seinen schweren Verletzungen. Die schockierte Familie wird im Anschluss von einem Kriseninterventionsteam und der Akutbetreuung Wien versorgt.

9. kindliche Fenstersturz in diesem Jahr

Das Landeskriminalamt ermittelt nun, ob ein schuldhaftes Verhalten den Unfall verursacht hat. In Österreich war es der 9. Fenstersturz eines Kindes in diesem Jahr und der einzige, der tödlich endete. (lkr)

Auch interessant