Schluss mit elendig langen Audios

So spielen Sie Sprachnachrichten bei WhatsApp schneller ab!

Mit einer neuen Funktion wird WhatsApp wohl einigen eine Freude bereiten. (Symbolbild)
Mit einer neuen Funktion wird WhatsApp wohl einigen eine Freude bereiten. (Symbolbild)
© AP, Patrick Sison

15. Juli 2021 - 11:04 Uhr

WhatsApp motzt Audio-Funktion auf

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Sprachnachrichten bei WhatsApp. Vor allem für die, die sie nicht so gerne mögen, sorgt eine neue Funktion für Jubel. Ab jetzt kann man die Audionachrichten der Freunde nämlich in doppelter Geschwindigkeit abhören.

Zeitersparnis dank neuer Funktion

Wer kennt's nicht? Da ist man gerade unterwegs und es ist einfacher der besten Freundin mit einer Sprachnachricht zu antworten als alles zu tippen, was man so loswerden möchte. Schnell ist man dann mal bei einigen Minuten inklusive stillen Denkpausen. Und man schließt mit dem Satz "Ups, sorry, dass es jetzt 5 Minuten geworden sind", weil man ja selbst weiß, wie es ist, eine elendig lange Audionachricht geschickt zu bekommen. Damit ist jetzt Schluss! Nein, keine Angst, WhatsApp hat die Sprachnachrichten nicht abgeschafft. Aber eine neue Funktion macht es möglich, die Abspiel-Geschwindigkeit anzupassen.

So funktioniert die Turbo-Geschwindigkeit bei Whatsapp-Audios

In WhatsApp gibt es nun Möglichkeit, die Geschwindigkeit auf 1,5 oder sogar 2 Mal schnell zu stellen. Dafür müssen die Nutzer nur auf einen Button klicken. Sobald man die Sprachnachricht abspielt, erscheint statt dem Nutzerbild die Funktion. Ein Klick und die fünfminütige Sprachnachricht der Freundin kann man in 2,5 Minuten anhören.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

User wandern zu Signal, Telegram und Co ab

Erst kürzlich hatte der Messenger-Dienst, der zu Facebook gehört, eine neue Funktion für Videofans gelauncht. Jetzt sind also die Sprachnachrichten dran. Gut möglich, dass beides Reaktionen auf andere Chat-Anbieter sind. Immer mehr Menschen scheinen sich nach WhatsApp-Alternativen umzuschauen und finden sie beispielsweise in Signal oder Telegram. Letztere zum Beispiel bietet die Möglichkeit für das Turbo-Anhören von Sprachnachrichten schon länger an.

LESE-TIPP: Kommentar – warum sie WhatsApp direkt löschen sollten!