Wir haben unsere User gefragt

Welche Lebensweisheiten geben Oma und Opa mit auf den Weg?

© iStockphoto

1. Oktober 2019 - 17:26 Uhr

Großeltern haben in jeder Situation einen passenden Spruch parat

"Auch andere Mütter haben schöne Söhne", "Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung" oder "So jung kommen wir nie mehr zusammen, also stoßen wir an" - Großeltern haben in jeder Situation den passenden Spruch parat! Und egal, wie oft wir diesen und jenen Satz schon gehört haben - wir Enkelkinder wissen jeden Ratschlag von Oma und Opa zu schätzen. Und können über die meisten nur schmunzeln.

Zum Internationalen Tag der älteren Generation haben wir unsere User auf Instagram und Facebook gefragt, welche Lebensweisheiten sie von ihren Großeltern gelernt haben. Ein Hoch auf Oma und Opa!

Ob Liebeskummer oder schlechter Tag - Großeltern wissen immer zu helfen!

Oma und Opa wissen schon vorher, ob's in der Liebe klappt:

"Schau dir die Mutter deiner Zukünftigen an, dann weißt du, worauf du dich einlässt."

Und wenn's doch nicht funktioniert, wissen sie auch, warum:

"Den wahren Charakter eines Menschen sieht man nicht bei der ersten, sondern bei der letzten Begegnung."

Aber nicht den Kopf in den Sand stecken, das Happy End kommt bestimmt:

"Du kannst oft lieben, aber nur einmal richtig."

Schon im Kleinkindalter wollen die Großeltern, dass ihre Enkel reflektiert handeln:

"Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem anderen zu."

Zugegeben, so ganz wahrheitsgemäß waren die Weisheiten nicht immer:

"Wenn du den Kern eines Apfels mit isst, wächst dir aus den Ohren ein Apfelbaum."

"Wird schon wieder" drücken Großeltern irgendwie poetischer aus:

"Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her."

Manche Sprüche muss man sich erstmal durch den Kopf gehen lassen, aber dann machen sie doch Sinn:

"Das Leben muss man vorwärts leben, aber verstehen kann man es nur rückwärts."

Schlafenszeit heißt für Oma und Opa auch im Winter: Heizung aus und Fenster auf, denn:

"Im Bett ist noch keiner erfroren." 

Mitte des Monats und das Konto ist leer? Großeltern wissen, warum:

"Das Geld ist immer schneller weg, als es da ist."

Eins steht fest: Egal wie alt wir sind, von Oma und Opa können wir noch ganz schön viel lernen!