Beinahe hätte Ralphie seinen 1. Geburtstag nie erlebt

Baby verschluckt Batterie - und stirbt fast

Ralphie hat eine Knopfbatterie verschluckt und entkommt nur knapp dem Tod.
Ralphie hat eine Knopfbatterie verschluckt und entkommt nur knapp dem Tod.
© CATERS NEWS AGENCY

01. September 2021 - 22:09 Uhr

Blanker Horror für junge Mutter

Hollie Phillips hätte nie gedacht, dass ihrem Sohn Ralphie so etwas passieren könnte. Einen Tag vor seinem ersten Geburtstag schluckt der Kleine eine Knopfbatterie herunter. Danach geht alles ganz schnell. Im Krankenhaus steht es so schlecht um ihn, dass die 27-Jährige Mutter beginnt, die Beerdigung ihres Sohnes zu planen.

Lese-Tipp: Was Eltern tun können, wenn sich das Kind verschluckt

Wie es dazu kommen konnte

Als Ralphie auf dem Boden umher krabbelt und anfängt zu kauen, denkt Mutter Hollie, er habe ein paar Müslikrümel gefunden. Doch in Sekundenschnelle verschlechtert sich sein Zustand. "The Sun" zitiert die Mutter: "Er hatte keine Farbe mehr im Gesicht, er war wirklich grau." Sofort übergibt Ralphie sich, sein Erbrochenes riecht nach Säure. Spätestens da weiß Hollie, dass irgendwas nicht stimmt. Sofort fährt sie mit ihrem Kind ins Addenbrooks Krankenhaus in Cambridgeshire. In seinem Körper finden Ärzte eine Knopfbatterie.

Eine Knopfbatterie ist auf einem Röntgenbild im Brustkorb eines Kindes zu sehen.
Erst beim Röntgen konnte der Grund für Ralphies Beschwerden herausgefunden werden.
© CATERS NEWS AGENCY

Nur einer Operation kann Kind retten

In einer dreistündigen Operation entfernen die Ärzte die giftige Batterie aus dem kleinen Körper. Ausgerechnet in der Nacht auf seinen ersten Geburtstag. Mutter Hollie bangt um das Leben ihres Schatzes. "Eigentlich plante ich den ersten Geburtstag meines Sohnes, aber dann habe ich angefangen seine Beerdigung zu planen", so Hollie zu "the Sun". Besonders dramatisch – Ralphie hatte bereits einen schweren Start ins Leben. Er wurde mit mehreren Löchern in seinem Herzen geboren und musste nach der Geburt direkt operiert werden. Aber diese Operation war schlimmer, so Hollie.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ralphie übersteht lebensrettende Operation

Zum Glück hat Hollie auf ihre Mutterinstinkte gehört und ist sofort mit ihrem Baby ins Krankenhaus geeilt. "Wenn es 15 Minuten später gewesen wäre, hätte er es womöglich nicht geschafft", so Hollie. Aber Ralphie schafft es! Er übersteht diese Operation und hat so ganz viele Schutzengel an seinem ersten Geburtstag bei sich gehabt.

Mutter Hollie hält ihren einjährigen Sohn auf dem Arm.
Mutter Hollie und ihr Sohn bevor ihre Welt kurz vor dem Zerbrechen war.
© CATERS NEWS AGENCY

Nochmal gut gegangen!

Mutter Hollie möchte mit dieser schlimmen Geschichte andere Mütter warnen. Obwohl keinerlei Batterien im Hause von Hollie herumlagen, hat ihr Sohn trotzdem eine gefunden. Das Gefährliche daran: Der kleine Ralphie muss sie aus einem elektrischen Spielzeug herausgeholt haben. Die 27-Jährige möchte Mütter sensibilisieren, bei elektronischen Spielsachen besonders aufzupassen. Da die Batterien nicht stark befestigt sind, haben Kleinkinder leichtes Spiel, sie herauszuholen. Im schlimmsten Fall kann so etwas tödlich enden. Zum Glück nicht in Ralphies Fall. Die Familie hat an seinem ersten Geburtstag gleich doppelten Grund zu feiern. (gas)