Weihnachtsdeko rund ums Haus: Wieviel muss man als Nachbar ertragen?

12. Dezember 2018 - 12:57 Uhr

Mietrechts-Expertin gibt Antworten

Blinkende Tannenbäume im Garten, Licht-Shows am Fenster oder kletternde Weihnachtsmänner an Hausfassaden. Alle Jahre wieder nehmen Deko-Fans die Vorweihnachtszeit zum Anlass, mal so richtig aufzudrehen. Doch was ist eigentlich erlaubt und wo wird aus Spaß Belästigung? Eine Mietrechts-Expertin gibt Antworten.

Dekoration darf nicht andere im Wohnbereich stören

"Beschweren kann sich ein Nachbar, wenn er seinem Wohnbereich gestört ist, wenn er nachts deswegen nicht schlafen kann, oder wenn das einfach nicht mehr der ortüblichen Dekoration entspricht", sagt Henrike Butenberg, Anwältin für Miet- und Wohnrecht. Was Sie bei der Weihnachtsdekoration noch beachten müssen, verrät die Expertin im Video.

Wie Sie Ihre Weihnachtsdeko selbst basteln können, erfahren Sie HIER.