Auch Welthit "Gangnam Style"

Wegen Corona: Südkorea verbietet Pophits in Fitnessstudios

Auch Laufbänder sollen nur mit einer Maximalgeschwindigkeit von 6 km/h benutzt werden.
Auch Laufbänder sollen nur mit einer Maximalgeschwindigkeit von 6 km/h benutzt werden.
© info@tempura.me (info@tempura.me (Photographer) - [None], CRISTIAN CASANELLES

14. Juli 2021 - 10:16 Uhr

Schluss mit schneller, lauter Musik im Sportkurs

Nach einem stressigen Tag zum Sportkurs gehen, den Kopf frei kriegen und sich mit schneller, lauter Musik so richtig auspowern – das ist in Seoul in Südkorea künftig so nicht mehr möglich. Schuld daran ist das Coronavirus: Bei Liedern mit zu schnellem Beat bestehe die Gefahr, dass die Leute sich zu ausgiebig bewegen und so sehr ins Schwitzen kommen, dass sich der Schweiß – und eben möglicherweise Coronaviren – auf den Sportnachbar übertragen.

​+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Lieder mit über 120 bpm sind in den Sportstätten untersagt

In der südkoreanischen Hauptstadt dürfen nur noch Songs gespielt werden, deren Beats pro Minute unter 120 liegen. Mit 132 bpm ist damit auch der koreanische Welthit "Gangnam Style" aus dem Jahr 2012 im Fitnessstudio untersagt. So soll laut der Behörden verhindert werden, dass zu heftig geatmet oder geschwitzt wird, da so im Falle einer Corona-Infektion das Virus in der Sportstätte verbreitet werden würde. Abgesehen von der Musik wird auch die Geschwindigkeit der Laufbänder limitiert: Das Maximum beträgt laut der neuen Regeln sechs km/h. (jos)

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

TVNOW-Doku "Kinder in der Corona-Krise"

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem und ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie und wie wirken sich z. B. Lockdown-Beschränkungen auf sie aus? In der TVNOW Dokumentation "Kinder in der Corona-Krise" erzählen Kinder und Jugendliche, was ihre größten Herausforderungen sind.