Günther Jauch tritt in RTL-Show gegen die Nation an

Was ist der Unterschied zwischen schlau und intelligent?

© iStockphoto, Anna Bizon

15. November 2019 - 14:53 Uhr

„Bin ich schlauer als Günther Jauch?“ - Jetzt können Sie es testen

Günther Jauch gilt als sehr intelligent, keine Frage. Doch ist er genauso schlau? Das zeigt sich in der neuen RTL-Show "Bin ich schlauer als Günther Jauch?" am 15. November. Hier tritt er live gegen drei prominente Damen und ganz Deutschland an und muss sich anhand von Bilder-Rätseln, Logik-Fragen & Co. unter Beweis stellen. Nur: Muss man bei diesen Fragen sehr intelligent sein, oder sollte man eher schlau sein und viel wissen? Gibt es überhaupt einen Unterschied zwischen intelligent und schlau? Und können wir am Ende sogar schlauer sein als Günther Jauch? Klar, weiß Neurobiologe Prof. Dr. Martin Korte von der TU Braunschweig.

Was versteht man unter Wissen?

Prof. Dr. Martin Korte: "Information intelligent einordnen können in ein bestehendes System aus individuellen Erfahrungen und Fakten ist die Grundlage von Wissen, denn Wissen ist mehr als reine Information. Mit Hilfe von Wissen kann man zutreffende Aussagen über die Welt tätigen. Zu den Elementen von Wissen gehört das klassische Schulwissen genauso wie das Wissen um Abläufe und das schnelle Einschätzen von Situationen."

Was ist Intelligenz? Wie entscheidend sind IQ-Tests?

Prof. Dr. Martin Korte: "Intelligenz ist problemlösendes Denken und es ist immer wichtig in Situationen, in denen wir nicht weiter wissen. [...] Eine hohe Intelligenz ist auch assoziiert mit einer etwas dickeren Grossrinde, was bedeutet, dass die Anzahl der Rechenelemente im Gehirn grösser ist.

IQ-Tests haben nicht ausgedient, aber man kann auch mit einem ganz normalen IQ schlau sein, denn IQ-Tests messen nicht unsere Menschenkenntnis und auch keine Kreativität. Ein IQ-Test misst vor allem, wie schnell ein Gehirn getaktet ist, wie schnell es also verschiedene Antwortmöglichkeiten generiert – kann man das sehr schnell und sich auch noch lange und gut konzentrieren, kann man viele Aufgaben aus dem Bereich der Sprache, Mathematik und Logik schneller und präziser beantworten."

Wann ist man schlau?

Prof. Dr. Martin Korte: "Schlauheit und Schlau-sein sind eine Frage, wie gut Gehirnareale durch Erfahrung miteinander vernetzt sind. [...] Schlau ist jemand, der in einer neuen Situation auf eine gute Idee kommt, ein Problem zu lösen, was er so nicht kannte. Manchmal hilft dabei, sehr intelligent zu sein, manchmal hilft dabei Menschenkenntnis. Bauernschläue sagt man auch dann, wenn jemand aus Erfahrung weiß, worauf der achten muss und was man ignorieren kann – Schlauheit besteht auch darin zu wissen, worauf man alles nicht achten muss."

Was können wir tun, um unsere Kinder schlau zu machen?

Prof. Dr. Martin Korte: "Wichtig ist es, die Neugierde in Kindern zu erhalten, sie nicht zu demotivieren. Kinder müssen Fehler machen dürfen, denn aus Fehlern kann man viel lernen, man kann an ihnen wachsen. Wir müssen also den Einsatz loben, nicht das Talent.

Zudem sollten Eltern selbst mit Kindern Neues probieren, etwas erleben sowie Kinder beim Sprechen anschauen und nicht nur in das eigene Handy schauen. Kinder zum Lesen animieren - denn Lesen macht klug, fördert die Fantasie und das Konzentrationsvermögen."

Wie können wir diese Fähigkeit(en) im Alter erhalten?

Prof. Dr. Martin Korte:

"Um diese Fähigkeiten im Alter zu erhalten, hilft es, die "5-L-Regel" anzuwenden:

  • Lebenslanges Lernen selbst hält unser Gehirn jung, ebenso wie
  • Laufen (Sport), beide wirken vor allem auf Gehirnareale, die unser Konzentrationsvermögen vermitteln und unser Fakten- sowie unser autobiographisches Gedächtnis enthalten.
  • Lieben (soziale Interaktionen, spielen, im Ehrenamt tätig sein),
  • Lachen (entstresst, denn chronischer Stress ist schädlich für das Gehirn) und
  • Lachs (dies als Stichwort für gesunde Ernährung, also mehr Fisch als Fleisch, viel Gemüse und Obst, wenig Kaffee und Alkohol, nicht rauchen, Übergewicht meiden und viel Leitungswasser trinken).

Es hilft auch, kluge Spiele zu spielen und bei schlau-machenden Shows wie "Bin ich schlauer als Günther Jauch?" mitzumachen, denn unsere Gehirne wachsen an ihren Aufgaben und je mehr Teile des Gehirns genutzt werden, umso länger halten sie (ganz im Unterschied zu Knie- und Hüftgelenken)."

Na, wenn das kein Grund ist, bei "Bin ich schlauer als Günther Jauch?" gegen Günther Jauch anzutreten. Wann und Wo? Am Freitag, 15. November 2019, ab 20:15 Uhr bei RTL oder online im Livestream bei TVNOW.