Verletzungsdramen noch und nöcher

Was für eine irre NFL-Show: Der unfassbare Tom Brady schockt die Konkurrenz

Nächste Mega-Show: Tom Brady.
Nächste Mega-Show: Tom Brady.
© USA TODAY Sports, Jonathan Dyer, db1

20. September 2021 - 9:52 Uhr

Dramatische Niederlage für die Ravens

Was für eine Show: An einem Tag mit mehreren Quarterback-Verletzungen haben die Kansas City Chiefs überraschend ihre erste Saisonpleite in der NFL kassiert. Gegen die Baltimore Ravens gab es ein 35:36 für den Super-Bowl-Champion von 2020. Die nächste Show liefert derweil Tom Brady.

"Einfach weiter machen und nicht aufgeben"

Im Duell der beiden Top-Quarterbacks Patrick Mahomes und Lamar Jackson hatten die Ravens um Jackson das bessere Ende für sich. Jackson kam auf einen Touchdown-Pass und zwei selbst erlaufene Touchdowns sowie starke Aktionen in kritischen Phasen der Partie. "Einfach weiter machen und nicht aufgeben", sagte Jackson zu NBC. Mahomes warf drei Touchdowns.

Zuvor hatte Tom Brady die Tampa Bay Buccaneers mit fünf Touchdown-Pässen zum 48:25 gegen die Atlanta Falcons geführt. Von den größten Favoriten auf den Super Bowl ist der Titelverteidiger damit nach nur zwei Spieltagen neben den Los Angeles Rams das einzig verbliebene Team ohne Niederlage. "Ich denke, wir können noch besser werden", sagte der siebenmalige Super-Bowl-Champion Brady. "Der Sieg fühlt sich gut an und es gibt viel, auf das wir aufbauen können."

Zahlreiche Quarterback-Kollegen mussten ihre Einsätze zuvor verletzt abbrechen. Tua Tagovailoa spielte nur im ersten Viertel beim 0:28 der Miami Dolphins gegen die Buffallo Bills und fiel dann mit einer Rippenverletzung aus. Andy Dalton verletzte sich beim 20:17 der Chicago Bears gegen die Cincinnati Bengals am Knie und musste erneut seinem Herausforderer Justin Fields den Platz überlassen.

Was für ein irres Verletzungspech

Bei den Houston Texans war die Partie für Tyrod Taylor frühzeitig beendet. Beim 21:31 gegen die Cleveland Browns konnte er nach einem eigenen Touchdown nicht weitermachen. Die Indianapolis Colts mussten zum Ende der 24:27-Niederlage gegen die Rams auf Carson Wentz verzichten. Der Quarterback verletzte sich am Fußgelenk. NFL-Neuling Mac Jones blieb von einer Verletzung verschont und führte die New England Patriots zum ersten Saisonsieg. Bei den New York Jets gewann das Team mit Fullback Jakob Johnson aus Stuttgart am Sonntag 25:6.

Der zweite Deutsche in der Liga, Amon-Ra St. Brown, trifft mit den Detroit Lions in seinem zweiten NFL-Spiel zum Abschluss des Spieltags am Montagabend auf die Green Bay Packers. Wegen Verletzungen bei den Lions hat er gute Chancen auf deutlich mehr Spielanteile als beim Debüt am vergangenen Wochenende. (tno/dpa)