Tödlicher Unfall im Berchtesgadener Land

Wanderin stirbt bei 200-Meter-Sturz am Watzmann

Alpenidylle in Berchtesgaden - im Hintergrund der berühmte Watzmann. Foto: Marika Hildebrandt
Alpenidylle in Berchtesgaden - im Hintergrund der berühmte Watzmann. Foto: Marika Hildebrandt
© deutsche presse agentur

08. August 2021 - 12:53 Uhr

Jede Hilfe kam zu spät

Tödliches Ende einer Bergwanderung: Eine 39-jährige Frau ist am Watzmann in den Berchtesgadener Alpen 200 Meter in die Ostwand abgestürzt. Für die Wanderin kam jede Hilfe zu spät, teilte die Polizei mit.

Watzmann-Überschreitung bei Wanderern beliebt

Das Unglück ereignete sich am Samstag am Watzmanngrat zwischen Watzmann-Mittelspitze und Watzmann-Südspitze. Die Verunglücke ist eine 39-jährige in Schönau am Königssee lebende Ungarin. Sie kam im Bereich der Wetterstation bei der Überschreitung vom Weg ab und stürzte dann etwa 200 tief.

Jeder Rettung kam zu spät. Die genaueren Umstände werden von der Polizei noch ermittelt. Offenbar war die Frau allein unterwegs.

Die Überschreitung der drei Watzmann-Hauptgipfel ist bei Wanderern eine beliebte Tour. Sie gilt als sehr anspruchsvoll. (uvo)