Bis zu 2 Meter Länge

Vorsicht Haie! Wo Sie in deutschen Gewässern achtsam sein sollten

Große Gruppen Hundshaie finden sich in der deutschen Nordsee
© Martin Voeller (Martin Voeller (Photographer) - [None], Martin Voeller

23. Juli 2020 - 14:40 Uhr

Hundshaie an der deutschen Küste

Wegen Corona bleiben viele Urlauber dieses Jahr einfach mal zu Hause oder verbringen die erholsamen Tage in Deutschland. Besonders beliebt sind die deutsche Ost – und Nordseeküste. Das Meer ist vielleicht nicht ganz türkis wie im Süden, der Strand nicht so pudrig weiß und die Meeresbewohner auch nicht so exotisch. Das gilt allerdings nicht für Helgoland. Denn hier könnte Ihnen beim Baden im Meer ein Hai entgegenschwimmen. 

Manche Haiarten leben dauerhaft in Deutschland

Tatsächlich gibt es einige Dutzend Hai- und Rochenarten in der Nordsee, weiß Dr. Matthias Schaber vom Thünen-Institut für Seefischerei in Bremerhaven. "Manche Arten leben dauerhaft dort, andere kommen auf ihren Wanderungen in die Nordsee", sagt der Fischereibiologe gegenüber der "National Geographic".

Im Sommer vor allem erwachsene Hai an der deutschen Küste

In der deutschen Nordsee sammeln sich große erwachsene Tiere vor allem im Sommer in den Gewässern vor Helgoland. Von dort wandern sie im Herbst wieder ab. Im Rahmen des Forschungsprojekts um Dr. Matthias Schaber konnte mit Hilfe von Satellitensendern festgestellt werden, das einzelne Haie tausende Kilometer bis nach Madeira zurücklegen.

Hundshai ist stark gefährdet

Die Bestände seien weltweit inzwischen aber nahezu rückläufig. "Wie die meisten Haiarten ist der Hundshai anfällig für Überfischung", erklärt Schaber. Zum Verhängnis wird dem Hundshai unter anderem die Nachfrage nach seinen Flossen und der vitaminhaltigen Leber. In Europa werde er zwar nicht gezielt gefangen, so Schaber. Dennoch würden im Nordostatlantik jährlich rund 450 Tonnen Hundshai angelandet – meist als Beifang. Die aktuelle Rote Liste der marinen Gewässer Deutschlands stuft ihn als stark gefährdet ein. Wie auch viele andere Haiarten werden Hundshaie erst mit relativ hohem Alter geschlechtsreif und haben wenige Nachkommen. Die niedrige Reproduktionsrate verschärft das Überfischungsproblem. Wie groß der weltweite Bestand an Hundshaien aktuell noch ist, lasse sich wegen unzureichender Daten nicht sagen, betont Schaber.

Bis zu 2 Meter lang

Die Tiere können bis zu 2 Meter lang werden aber ängstlich müssen Sie nicht sein: Die Haie sind für uns Menschen vollkommen ungefährlich.