Und das in Zeiten von Trockenheit!

Völlig sinnbefreit: Unbekannte öffnen mehrere Hydranten - hunderte Kubikmeter Wasser verschwendet

Gleich mehrere Wasserhydranten wurden geöffnet. (Symbolbild)
Gleich mehrere Wasserhydranten wurden geöffnet. (Symbolbild)
Pixabay

Draußen sind über 30 Grad, mehrere Gemeinden verbieten schon seit Wochen das Rasensprengen zu Stoßzeiten, Wasser soll eigentlich gespart. Vor diesem Hintergrund macht die Tat einfach nur sprachlos.

Täter nutzten Spezialwerkzeug

Wie die Polizei Cuxhaven berichtet, haben unbekannte Täter mit Hilfe von Spezialwerkzeug mehrere Hydranten in der Börde Lamstedt im Landkreis Cuxhaven geöffnet. Das Resultat: Mehrere Hundert Kubikmeter Wasser können entweichen. Von der Polizei Cuxhaven heißt es hierzu: „Es handelt sich hier um völlig sinnfreie und aufgrund der Trockenheit um besonders verwerfliche Taten.“

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei geht davon aus, dass die Täter dabei völlig durchnässt worden sind und sucht jetzt Zeugen. Konkret geht es um folgende Tatorte und Zeiten.

  • Am 02.08.2022 in den späten Abendstunden in Lamstedt, Auf den Köven, an der Kreisstraße Richtung Wingst
  • und an der B 495 in Hollnseth in Höhe der Schulstraße.
  • Am 08.08.2022 gegen 22:30 Uhr in der Straße Horn.

Zeugen werden gebeten sich an das Polizeikommissariat Hemmoor, Telefon 04771 6070 oder an die Polizeistation Lamstedt, Telefon 04773 880340, zu wenden. (cgo)