RTL News>Superstar>

Vierte DSDS-Mottoshow 2013: Simone Mangiapane ist raus

Vierte DSDS-Mottoshow 2013: Simone Mangiapane ist raus

Für Simone Mangiapane ist der Traum geplatzt DSDS 2013: Vierte Liveshow
01:01 min
DSDS 2013: Vierte Liveshow
Für Simone Mangiapane ist der Traum geplatzt

18 weitere Videos

Für Simone Mangiapane ist der Weg bei DSDS in der 4. Liveshow zu Ende

Die Top 7-Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 singen in der vierten Liveshow Songs unter dem Motto "Typisch Deutsch". Für DSDS-Kandidat Simone Mangiapane ist am Ende der Liveshow der Weg bei DSDS zu Ende. Er bekommt die wenigsten Stimmen und scheidet aus. Nach der Show gesteht Simone: "Ich habe ein komisches Gefühl gehabt, irgendwie habe ich etwas gespürt. Ich kann gar nicht sagen wieso, aber ich habe es wirklich gespürt, dass ich heute gehen muss."

Die Top 7-Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 singen zum Auftakt der vierten Mottoshow der Jubiläumsstaffel einen Mix aus zwei deutschen Hits. Die DSDS-Kandidaten Susan Albers, Ricardo Bielecki, Beatrice Egli, Erwin Kintop, Simone Mangiapane, Tim David Weller und Lisa Wohlgemuth performen zunächst den Song "Lila Wolken" von Chartstürmer Marteria, Yasha & Miss Platnum. Auch den Ohrwurm "Ein Stern" von DJ Ötzi geben die Superstar-Anwärter zum Besten. Ein perfekter Einstieg in die vierte Liveshow, die unter dem Motto "Typisch Deutsch" steht.

Lisa Wohlgemut singt "Elektrisches Gefühl" von Juli in der vierten Liveshow von DSDS 2013. Mateo urteilt nach ihrem Auftritt: "Ich fand die Performance super geil." Doch der Juror merkt auch ein paar schiefe Töne an. Tom Kaulitz lobt Lisas "extrem hohen Wiedererkennungswert in der Stimme". Dieter Bohlen ist hingegen weniger überzeugt und kritisiert die Songauswahl: "Bei traurigen Nummern kommt die Lisa rüber, die ich mehr mag."

DSDS-Kandidat Ricardo Bielecki singt in der vierten Liveshow "Sie sieht mich nicht" von Xavier Naidoo. Mateo lobt: "Das war keine Luftnummer. Jeder Ton saß, jeder Ton war da." DSDS-Juror Bill Kaulitz ist von Ricardo mehr als begeistert: "Ich hatte Gänsehaut, es war perfekt." Poptitan Dieter Bohlen findet sogar, dass Ricardo Bielecki "eine ganz tolle eigenständige Interpretation" gesungen hat.

Mit "Tage wie diese" von Die Toten Hosen möchte Tim David Weller in der vierten Mottoshow punkten. "In den Strophen war tote Hose", findet Juror Mateo, doch dafür war der Refrain umso besser. Bill Kaulitz gesteht: "Mir hat es ehrlich gesagt nicht so richtig gefallen." Auch mit seinem Outfit kann Tim David nicht beim Sänger der Band "Tokio Hotel" punkten. Dieter Bohlen findet hingegen: "Es hat alles gut zusammen gepasst." Auch die Tatsache, dass Tim David Weller sich mit seinen Coaches gestritten hat und aus dem Vocal-Coaching geflogen ist, enttäuscht die DSDS-Juroren. Doch der Streit ist schon längst beigelegt, wie Tim David versichert.

Dieter Bohlen über Beatrice Egli: "Das war wie immer bravourös."

Beatrice Egli singt "Küss mich, halt mich, lieb mich" von Ella Endlich. Mit dieser Nummer wagt Bohlens "Schlagerprinzessin" etwas Neues bei "Deutschland sucht den Superstar". Mateo sagt: "Es ist nicht ganz aufgegangen." Tom Kaulitz sieht das nicht so und lobt: "Für mich kam es an, ich habe überhaupt nichts zu mäkeln." Auch sein Bruder Bill ist der Meinung, dass zu Beatrice Egli auch ruhige Nummern passen: "Du hast mich wieder voll gekriegt." Dieter Bohlen kann dem kaum noch etwas hinzufügen. "Die Wahrheit ist, das war wie immer bravourös."

In der vierten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 singt Erwin Kintop den Hit "Engel" von Ben. Mit seinem Auftritt kann Erwin allerdings nicht bei der Jury punkten. Mateo sagt: "Ich frage mich, ob wir nicht einen Fehler gemacht haben, dich so weit zu lassen." Bill Kaulitz gibt dem Superstar-Anwärter den Rat: "Mach nur das, was du auch hundertprozentig willst." Für den Poptitan sollte Erwin Kintop seine Prioritäten anders setzen: "Singen, singen, singen".

Superstar-Anwärterin Susan Albers singt in der vierten Liveshow den Herbert Grönemeyer-Hit "Männer". Für DSDS-Juror Mateo "saß jeder Ton" und auch die "Rock-Krächzer" haben ihm sehr gut gefallen. Für den Sänger der Band "Culcha Candela" gehört Susan Albers gemeinsam mit Ricardo Bielecki ins Finale von "Deutschland sucht den Superstar" 2013. Tom Kaulitz gesteht: "Du hast mich mit der Nummer überrascht. Ich fand’s gut.“ Sein Bruder Bill lobt, dass sich Susan bei ihren Nummern immer etwas traut und Bohlen findet sogar, dass Susan den Song "bravourös gemeistert" hat.

Simone Mangiapane singt in der vierten DSDS-Mottoshow den Hit "Bilder von dir" von Laith Al-Deen. Mateo war sich bei der Songauswahl sehr unsicher, muss dann aber gestehen: "Das war genau die richtige Nummer für dich." Bill Kaulitz findet, dass DSDS-Kandidat Simone das Beste aus dem Motto "Typisch Deutsch" rausgeholt hat. Dieter Bohlen hat am Gesang auch nichts zu meckern, fragt sich allerdings, ob es Simone in die nächste Runde schaffen wird. Simone kann nicht verstehen, wieso der Chef-Juror immer etwas an ihm auszusetzen hat: "Die Kritik war ganz gut, aber wie immer hat Dieter etwas auszusetzen gehabt. Ich habe keine Ahnung, was der für ein Problem mit mir hat, aber das ist auch okay. Jeder hat seinen Wunschkandidaten gehabt. Das ist für mich in Ordnung, denn ich habe auch meine Jury gehabt, die für mich war. Es ist wirklich, dass man Leute hat, die an einen glauben." Trotzdem werden Dieters Bedanken am Ende bestätigt: Simone Mangiapane bekommt die wenigsten Zuschauerstimmen und scheidet bei DSDS 2013 aus.

Nach seinem Aus bei "Deutschland sucht den Superstar" 2013 sucht Simone Mangiapane nach einem Grund für sein Ausscheiden: "Ich habe mich auf der Bühne sehr wohlgefühlt, ich war textsicher und das hat man glaube ich auch gesehen." An seinem Auftritt habe es also nicht gelegen, sagt Simone: "Wahrscheinlich, weil ich vom Charakter her nicht so herausgestochen bin wie die anderen Kandidaten. So wie Ricardo oder Tim, ich bin nicht so auffällig im Fernsehen gewesen. Ich bin auch nicht so ein Typ, der gerade auffällig ist. Manchmal habe ich so meine fünf Minuten, da bin ich ganz anders. Aber sonst bin ich eher ein ruhiger Typ und nicht 'hier bin ich, wo ist die Kamera?'. Vielleicht war das mein Fehler."

Alexander Klaws, Gewinner der allerersten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar", ist zu Gast in der vierten Mottoshow und präsentieret seine neue deutschsprachige Single "Himmel und Hölle". Nach seinem Auftritt bedankt sich Alexander Klaws bei seinem Fans, die ihm zehn Jahre lang die Treue gehalten haben.