Milliardärs-Familien

Das sind Deutschlands reichste Erben im Jahr 2020

BMW-Großaktionäre Susanne Klatten und Stefan Quandt
© dpa, Kay Nietfeld, kno fgj fpt

19. September 2020 - 9:28 Uhr

US-Magazins „Forbes“ verrät die Vermögen der reichsten Deutschen

Wie jedes Jahr bringt das Finanzmagazin Forbes die Liste der reichsten Menschen der Welt heraus, darunter befinden sich auch im Jahr 2020 einige deutsche Milliardäre. Die zehn reichsten deutschen Familien verfügen über ein Vermögen von fast 190 Milliarden Euro. Unter den Top-Milliardären finden sich viele Erben, wie die der Brüder Albrecht (Aldi) oder die Kinder von Johanna und Herbert Quandt (BMW). Aber auch in Deutschland gibt es Tech-Milliardäre (SAP) und mit der Familie Schwarz hat eine weitere

Platz 10: Klaus-Michael Kühne (Kühne + Nagel)

Klaus Michael Kühne mit Ehefrau Christine
Klaus Michael Kühne mit Ehefrau Christine bei den Salzburger Festspielen im Jahr 2019.
© picture alliance, Franz Neumayr

Der Milliardär Klaus Michael Kühne ist der breiten Öffentlichkeit vor allem als meinungsstarker Investor des Hamburger Zweitligavereins HSV bekannt. Er belegt im Reichen-Ranking den zehnten Rang – wie bereits 2019. Aus dem einstigen Familienbetrieb hat der inzwischen 83-Jährige einen weltweit agierenden Konzern mit über 60.000 Mitarbeitern geschaffen, der seinen Hauptsitz in der Schweiz hat. Klaus-Michael Kühne ist kinderlos und seit 1989 mit seiner Frau Christine verheiratet. Sein Vermögen liegt bei rund 13,5 Milliarden Euro.

Platz 9: Stefan Quandt (BMW)

Stefan Quandt
Stefan Quandt und seiner Schwester Susanne Klatten gehören die Hälfte der BMW-Aktien.
© DPA, Frank Rumpenhorst

Der 54-jährige Stefan Quandt ist der Sohn von Herbert und Johanna Quandt – und der vier Jahre jüngere Bruder von Susanne Klatten. Ihm gehören 23,7 Prozent von BMW, er sitzt auch im Aufsichtsrat des Autobauers. Zum Vorjahres-Ranking hat er am meisten Plätze verloren – nämlich von Platz vier auf Platz neun. Sein Vermögen wird auf rund 14,2 Milliarden Euro geschätzt.

Platz 8: Heinz Hermann Thiele und Familie (Knorr-Breme, Lufthansa)

Heinz Hermann Thiele, Größter Einzelaktionär der Lufthansa
Heinz Hermann Thiele, Größter Einzelaktionär der Lufthansa. Foto: Knorr-Bremse AG/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

Heinz Herrmann Thiele ist größter Einzelaktionär der Lufthansa und hat während der Corona-Krise für ordentlich Aufregung gesorgt. Von seiner Zustimmung hing wesentlich ab, ob die Lufthansa durch Staatshilfe gerettet werden konnte. Der Jurist fing beim Unternehmen Knorr-Bremse 1969 als juristischer Sachbearbeiter in der Patentabteilung an und arbeitete sich bis zum Vorstandsvorsitzenden hoch. 1989 kaufte er die restlichen Anteile der Gründerfamilie und wurde so zum Alleineigentümer von Knorr-Bremse, brachte das Münchener Unternehmen anschließend an die Börse und machte es zu einem führenden Hersteller von Bremssystemen für Nutz- und Schienenfahrzeuge. Tochter Julia Thiele-Schürhoff (49) sitzt im Aufsichtsrat der Firma, Sohn Henrik Thiele (52) ist nicht mehr aktiv im Unternehmen tätig. Das Vermögen der Familie wird auf rund 14,4 Milliarden Euro geschätzt.

Platz 7: Hasso Plattner und Familie (SAP)

ARCHIV - Der Mitbegründer des Softwarekonzern SAP, Hasso Plattner, gibt am 15.11.2010 in Berlin eine Presskonferenz anlässlich seiner Auszeichnung mit dem AmCham Transatlantic Partnership Award der AmCham Germany, der Amerikanischen Handelskammer in
Hasso Plattner ist einer von vier SAP-Gründern.
© dpa, Tim Brakemeier

Hasso Plattner war bis 2003 Vorstandsvorsitzender von SAP und danach Vorsitzender des Aufsichtsrats – und früher der Reichste der vier SAP-Gründer. Jetzt hat ihn ein noch bekannterer "Kollege" überholt. Doch der 76-Jährige muss nicht traurig sein, immerhin hat sich sein Vermögen im Vergleich zum Vorjahr um über 3 Milliarden Euro auf knapp 14,8 Milliarden Euro vermehrt. ums  den ist wieder zurück auf dem siebten Platz. Er ist einer von vier SAP-Gründern und war im letzten Jahr noch der Reichste von ihnen. Das hat sich dieses Jahr geändert. Das Vermögen des 76-Jährigen ist laut "Forbes" von 13,5 auf 17,5 Milliarden Dollar gestiegen. Hasso Plattner hat zwei Töchter: Stefanie Plattner ist Filmproduzentin, Schwester Kristina Plattner teilt mit Vater Hasso die Leidenschaft zum Segelsport.

Platz 6: Dietmar Hopp und Familie (SAP, Curevac)

ARCHIV - 22.09.2018, Baden-Württemberg, Sinsheim: Fußball: Bundesliga, 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund, 4. Spieltag, in der Rhein-Neckar-Arena. Hoffenheims Mäzen Dietmar Hopp steht im Stadion. (zu dpa: «Wohltäter, Hassfigur, Hoffnungsträger: Diet
Dietmar Hopp ist inzwischen 80 Jahre alt und sucht immer noch die Herausforderung als Unternehmer.
© dpa, Uwe Anspach, ua bwe nic bwe

Dietmar Hopp und Hasso Plattner sind die beiden Techies in der deutschen Milliardärsliste. Denn Dietmar Hopp ist ebenfalls Mitgründer des deutschen Softwareriesen SAP. In der Vergangenheit war er vor allem durch seinen Einsatz für den Bundesligaverein TSG 1899 Hoffenheim bekannt – bis Corona kam. Der inzwischen 80-Jährige ist nämlich auch Haupteigentümer der Arzneimittel-Firma Curevac aus Tübingen, die bei der Impfstoffentwicklung im Kampf gegen das Coronavirus eine führende Rolle hat. Dietmar Hopp hat zwei Söhne: Daniel Hopp (39) ist Geschäftsführer der SAP Arena in Mannheim und des mehrfachen deutschen Eishockey-Meisters Adler Mannheim. Sohn Oliver Hopp (48) leitet das Golfresort Terre Blanche in Südfrankreich, das Papa Dietmar gegründet hat. Das Vermögen der Familie Hopp liegt im Jahr 2020 bei rund 15,5 Milliarden Euro.

Platz 5: Reinhold Würth und Familie

Reinhold Würth
Reinhold Würth hat es mit 85 Jahren in die Top 10 der reichsten Deutschen geschafft.
© deutsche presse agentur

Die Geschäfte laufen beim "Schraubenkönig" Reinhold Würth. Mit 85 Jahren hat er den Sprung in die Top 10 geschafft. Nach dem Tod seines Vater übernahm er mit 21 Jahren die Geschäftsführung des Handelsunternehmens für Schrauben – und baute den kleinen Betrieb zum Weltmarktführer mit inzwischen rund 77.000 Mitarbeitern aus. Mit seiner Frau Carmen Würth hat er drei Kinder. Sohn Markus Würth ist geistig behindert und lebt in einem Wohnheim. Seine Entführung im Jahr 2015 sorgte für Schlagzeilen. Tochter Bettina Würt (58) ist Vorsitzende des fünfköpfigen Unternehmensbeirats der Würth-Gruppe. Die ältere Tochter Marion Würth (60) betreibt ein Demeter-Hofgut unweit des Familien-Schlosses Hermersberg bei Niedernhall. Das Würth-Vermögen wird auf 16,4 Milliarden Euro geschätzt.

Platz 4: Theo Albrecht junior und Familie (Aldi Nord)

Drei Discounter-Dynastien unter den vier reichsten Familien – das gibt es wohl nur in Deutschland. Theo Albrecht junior ist der Sohn von – Überraschung – Theo Albrecht senior. Der Senior hat Aldi Nord geführt und dem Junior das Vermögen vererbt. Das sind immerhin inzwischen rund 17,5 Milliarden Euro, auf die sich auch Tochter Dorothy Albrecht freuen kann. Sie ist das einzige Kind von Theo Albrecht junior.

Platz 3: Susanne Klatten (BMW)

Altana-Mehrheitsaktionärin und Quandt-Erbin Susanne Klatten sitzt am Donnerstag (03.05.2007) in Frankfurt zu Beginn der letzten Jahreshauptversammlung des Unternehmens auf dem Podium. Nach dem kürzlich erfolgten Verkauf der Pharma-Sparte erhält Klatt
Susanne Klatten ist die reichste Frau Deutschlands.
© picture-alliance/ dpa, Frank Rumpenhorst

Susanne Klatten galt lange Zeit als die reichste Frau Deutschlands. Obwohl ihr "nur" 19,2 Prozent – und damit weniger als Bruder Stefan Quandt – von BMW gehören, besitzt sie ein größeres Vermögen: Es beträgt derzeit 19,3 Milliarden Euro. Sie ist Mutter von zwei Söhnen und einer Tochter.  

Platz 2: Dieter Schwarz (Lidl, Kaufland)

Der 80-Jährige Dieter Schwarz ist Eigentümer der Schwarz-Gruppe, zu der auch die Discounter Lidl und Kaufland gehören. Er ist seit 1963 mit Franziska Schwarz verheiratet. Das Ehepaar hat zwei Töchter, beide sollen nicht im Unternehmen des Vaters tätig sein. Familie Schwarz besitzt ein Vermögen von rund 29,1 Milliarden Euro – und damit schlappe 10 Milliarden mehr als Susanne Klatten.

Platz 1: Beate Heister und Karl Albrecht junior (Aldi Süd)

HANDOUT - Aldi-Mitgründer Karl Albrecht (undatiert). Foto: Aldi Süd/dpa (zu: "Aldi-Mitgründer Karl Albrecht ist tot" vom 21.07.2014; ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur bei Nennung: "
Karl Albrecht senior hat seinen beiden Kindern Beate Heister und Karl Albrecht junior ein beachtliches Vermögen hinterlassen.
© dpa

Auch bei Aldi Süd wurde das Erbe vom Senior an den Junior weitergegeben. Allerdings teilt sich Karl Albrecht junior den unfassbaren Aldi-Reichtum mit Schwester Beate Heister: Gemeinsam verwalten sie ein Familienvermögen von rund 33,7 Milliarden Euro – und belegen beim Ranking der reichsten Menschen der Welt Platz 25. Gemeinsam mit Ehemann Peter Heister hat Beate Heister sechs Kinder. Karl Albrecht junior hat keinen Nachwuchs.

Quelle: Forbes