Schwerer Crash mit ihrem Porsche nicht echt?

Unfall inszeniert? Julia Jasmin "JJ" Rühle wehrt sich gegen Fake-Vorwürfe

23. Juli 2021 - 12:13 Uhr

Heftige Anschuldigungen der Follower

Ex-"Berlin - Tag & Nacht"-Darstellerin Julia Jasmin "JJ" Rühle (34) hatte kürzlich einen schweren Autounfall: Mit ihrem 400 PS starken Porsche war sie während einer Kurve in die Mittelleitplanke geprallt. Der Wagen überschlug sich mehrfach, ist komplett zerstört und auch JJ musste umgehend ins Krankenhaus. Die 33-Jährige war schwer verletzt, kurze Zeit später konnte dann aber Entwarnung gegeben werden. Dass JJ mittlerweile schon aus dem Krankenhaus entlassen wurde und offenbar wieder richtig fit ist, macht einige Follower stutzig. Hat sie den Horror-Crash nur inszeniert? Wie JJ auf die dreisten Anschuldigungen reagiert, zeigt das Video.

Julia Rühle: "Mir geht es jeden Tag tatsächlich immer besser"

In ihrer Instagram-Story erinnert sie sich noch einmal an den heftigen Unfall. Sie sei rund 290 km/h gefahren, als sie gegen die Planke prallte. "Ich war nach dem Unfall bewusstlos. Als ich zu mir kam, war ich im Schockzustand. Ich hatte eine Gehirnerschütterung, ein Polytrauma , innere Blutungen, Schnittwunden", schreibt sie den Fans. Ein riesiges Glück, dass die Mama der 14-Jährigen Melissa-Lauren sich so schnell erholen konnte! "Mir geht es jeden Tag tatsächlich immer besser, immer besser", freut sie sich.

Angst vorm Autofahren hat die 34-Jährige nach ihrem Unfall übrigens nicht, verrät sie. "Wir gucken bereits nach einem neuen Auto." Bleibt zu hoffen, dass sie künftig nicht ganz so rasant unterwegs ist… (lsc)

Auch interessant