Exklusiv: Corona-Klartext zu Mallorca-Reisen, Gutschein-Ärger und einer Revolution bei Stornierungen

TUI-Chef verspricht bei RTL: Urlaub wird billiger

15. Mai 2020 - 9:41 Uhr

Tui-Deutschlandchef Marek Andryszak exklusiv im RTL-Interview

Er ist Deutschlands oberster Reiseleiter. Keiner verkauft mehr Reisen als Marek Andryszak. Der 47-Jährige ist Deutschlandchef von Tui, dem größten Reisekonzern der Welt. Wir treffen ihn exklusiv in der Firmenzentrale in Hannover. Noch nie in der Corona-Krise hat er sich so viel Zeit für ein Interview genommen. Und er stellt sich auch den kritischen Fragen! Und davon gibt es einige…

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus und dessen Auswirkungen finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Tui-Boss entschuldigt sich für Gutschein-Ärger bei stornierten Reisen

07.05.2020, Spanien, Palma: Eine rote Flagge weht am Strand von Arenal, um das Schwimmen zu verbieten. Die Abwesenheit von Touristen ist an den Stränden Mallorcas spürbar. «Das Wasser ist derzeit spektakulär transparent», sagt der Biologe Txema Broto
Mallorca (noch) ohne Touristen. Wie wird der Sommerurlaub 2020 in Zeiten von Corona aussehen?
© dpa, Clara Margais, vco

"Ich schlafe gerade nicht gut", sagt Marek Andryszak frei heraus. Die Krise bedrückt den Vater von drei Kindern. Corona hat die Tui hart getroffen. 8.000 Jobs baut der Reisekonzern weltweit ab. Das Unternehmen hat vom Staat einen Überbrückungskredit über 1,8 Milliarden Euro bekommen. Und das Geld braucht der 47-jährige Tui-Deutschlandchef dringend: Aktuell geht keine Reise, seine Flugzeuge (Tuifly) stehen am Boden. Hohe Kosten, keine Einnahmen. Und viele Kunden sind verängstigt, einige auch sauer. Beispiel Gutscheine. Wegen der Reisewarnung hat Tui zahllose Reisen storniert. Innerhalb von 14 Tagen müssen Pauschalreiseveranstalter in der EU das gezahlte Geld dann zurückgeben. Tui wollte wie alle anderen Veranstalter lieber Gutscheine ausstellen, teils mit Bonusguthaben "In der ersten Phase mussten wir versuchen, flüssig zu bleiben und hatten keine Prozesse für die Rückzahlung. Natürlich sind Kunden verärgert. Das tut mir sehr leid. Dafür kann ich mich nur entschuldigen", erklärt der Tui-Chef. Jetzt gebe es die Abläufe. Jeder Kunde, der wolle, bekomme sein Geld zurück und keinen Gutschein.

Tui-Chef Andryszak erklärt, warum Urlaub 2020 billiger wird

FILE PHOTO: Planes of German carrier TUI parked on a closed runway at the airport in Hanover because of coronavirus travel restrictions, Germany, April 18, 2020. REUTERS/Fabian Bimmer/File Photo
Die Flotte von Tuifly ist am Boden. Wann bringen die Maschinen Urlauber wieder in die Ferien?
© REUTERS, Fabian Bimmer, /FW1F/David Goodman

Die Reisewarnung der Bundesregierung geht bis mindestens 14. Juni 2020. Solange gibt es keinen Urlaub! Aber der Tui-Chef ist optimistisch. Er gibt RTL zwei Versprechen!

Erstens: "Wir werden noch diesen Sommer fliegen. Nach Griechenland geht es ab dem 1. Juli. Und auch nach Mallorca werden wir es im Sommer schaffen, spätestens im August. Wir sind mit Politikern im ständigen Austausch. Ich bin optimistisch." Der Tui-Chef (gebürtiger Pole) fordert von der Politik eine einheitliche Lösung ("bloß kein Chaos"). Die Tourismusbranche brauche ein gesamteuropäisches Öffnungs-Konzept.

Versprechen Nummer 2: "Urlaub wird billiger! Als Geschäftsmann tut mir das natürlich weh. Aber es steht so viel Infrastruktur leer in den Urlaubsregionen, dass die Preise fallen werden." Wir können uns also auf das ein oder andere Schnäppchen freuen. Wegen der Auswirkungen von Corona werde vor Ort viel Gewohntes wegfallen: "Ich glaube nicht, dass wir Poolparties oder Aerobic in geschlossenen Räumen sehen werden. In den Restaurants rechne ich mit mehr Service am Platz und weniger Buffets."

Revolutionäre Storno-Ankündigung: kostenloses Rücktrittsrecht

Um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, verkündet der Tui-Chef im RTL-Interview eine Revolution auf dem Pauschalreisemarkt. Für alle Reisen, die ab dem 15. Mai 2020 gebucht werden, gibt es ein kostenloses Rücktrittsrecht. Bis 14 Tage vor Abflug können die Kunden aus welchem Grund auch immer stornieren. "Sie bekommen dann den gezahlten Preis komplett zurück", erklärt Marek Andryszak. Tui spielt seine Marktposition aus. Werden die Konkurrenten nachziehen?

Das außergewöhnliche Storno-Versprechen des Tui-Chefs und was er den Urlaubern für die diesjährige Urlaubssaison noch in Aussicht stellt, sehen Sie im Video.

So macht der Tui-Chef Urlaub

Nach dem Stress bräuchte auch Marek Andryszak (sechs Millionen Kunden pro Jahr) mal ein paar Tage Urlaub. Ob es klappt, ist noch nicht klar. Aber Pläne hätte der Vater von drei Kindern: Irgendwann im Sommer erst einmal an die Ostsee in ein gebuchtes Ferienhaus. Und dann vielleicht noch nach Griechenland. "Kos oder Kreta wären nicht schlecht", sagt der Tui-Chef.

RTL.de-Doku „Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus: Was lernen wir aus der Krise?“

Im dritten Teil der RTL.de-Serie "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus": Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen den Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind?