Absender ist ein Deutscher

Todesangst: Daniela Büchner bekommt Morddrohungen

26. Mai 2020 - 22:39 Uhr

"Was habe ich euch getan?"

Eigentlich wollte Daniela Büchner (42) nach dem tragischen Tod ihres Mannes Jens Büchner (†49) endlich ihren Frieden finden, doch der "Goodbye Deutschland"-Star kommt auch knapp zwei Jahre nach dem Schicksalsschlag einfach nicht zur Ruhe. Grund dafür ist nicht nur die Sorge um ihre Existenz, sondern neuerdings auch handgeschriebene Morddrohungen, die sie immer wieder in ihrer Post findet. Was genau der Absender aus Deutschland schreibt, zeigen wir im Video.

Übelste Hetze

Etliche herzliche Fanbriefe erreichen Danni Büchner Woche für Woche und geben ihr Kraft, die Jahre ohne ihren Ehemann irgendwie zu überstehen. Doch neuerdings mischen sich bösartige Zeilen unter die schmeichelnde Post. Der neueste Hetzbrief erreichte sie aus Deutschland, wie sie jetzt in ihrer Instagram-Story preisgibt: "Viele nette Briefe, aber auch solche von einem gewissen Helmut, die mir dann damit drohen, dass ich bald nicht mehr da bin, meine Familie nicht mehr da ist. Ich weiß nicht, was ich euch getan hab, dass ihr mir solche Briefe schreibt und mir droht." Der deutsche Absender scheint es ordentlich auf den TV-Star abgesehen zu haben, denn in dem Brief, den Danni jetzt vollständig in ihrer Story zeigt, schießt der immer wieder übel gegen die Witwe.

Kein Wunder, dass es in Danni ordentlich brodelt: "Ich wünsche euch eines: Dass ihr in den Spiegel schaut und ganz genau überlegt, was ihr schreibt und was ihr tut. Irgendwann bekommt man alles heraus, auch solche Absender."