Anke und ihr Sohn "hatten es besonders schwer"

Bislang keine einzige Anfrage: Tierheim sucht Zuhause für Hündin Anke

Hündin Anke sucht noch ein neues Zuhause
Hündin Anke sucht noch ein neues Zuhause
© Elaine Schnee/ace 1 tv

24. März 2021 - 15:45 Uhr

Tierheim Troisdorf postet Musikvideo bei Facebook

Für die Vermittlung von Hündin Anke und ihrem Sohn Shane fuhr das Tierheim Troisdorf schwere Geschütze auf. Vor etwa zwei Wochen widmeten sie den beiden Hunden sogar ein Musikvideo und posteten es auf ihrer Facebook-Seite – in der Hoffnung ein "Für-immer-Zuhause" zu finden. Doch die belgische Schäferhündin Anke erhielt nicht eine einzige Anfrage.

Hunde kamen unverschuldet ins Tierheim Troisdorf

"Natürlich gibt es Hunde wie Sand am Meer - doch diese Beiden hatten es besonders schwer". 130.000 Menschen schauten sich das Musikvideo der beiden Hunde an, doch Hündin Anke wollte trotzdem (noch) keiner haben. Auf Facebook fragt das Tierheim deshalb um Rat. "Was können wir tun, damit Anke von IHREN neuen Menschen gesehen wird? Für unsere Anke gab es keine einzige Anfrage. Woran liegt's? Was können wir ändern?" postet das Tierheim Troisdorf.

Weil ihr Besitzer krank wurde, wurden die Tiere immer wieder innerhalb des Verwandten – und Bekanntenkreis hin und her geschoben. Nun wünschen sich Anke und Shane ein "endgültiges Zuhause". Für Shane scheint es bereits Interessenten zu geben, für Anke aber noch nicht.

Erfahrene Hundebesitzer gesucht

Gesucht werden erfahrene Hundebesitzer, die "den Charme angehender Hundesenioren lieben und Spaß daran haben, gemeinsam mit ihr zu einem unschlagbaren Team zu werden." Wünschenswert wäre ein ruhiges Zuhause mit einem Garten, da laute Geräusche und hektisches Treiben "nicht so ihr Ding" wären.

Interessenten können sich beim Tierheim Troisdorf melden unter: info@tierheim-troisdorf.de oder telefonisch unter: 02241 127770-0.

Auch interessant