RTL News>Fitness>

Stomach Vacuuming: Ohne Sit-ups zum durchtrainierten Bauch?

Das steckt dahinter

Stomach Vacuuming: Ohne Sit-ups & Co zum durchtrainierten Bauch?

Stomach Vacuuming können Sie im Stehen, Sitzen oder auf allen Vieren ausüben.
Stomach Vacuuming können Sie im Stehen, Sitzen oder auf allen Vieren ausüben.
Getty Images/iStockphoto, Yuri_Arcurs

Haben Sie schon mal von Stomach Vacuuming gehört? Hierbei handelt es sich um eine besondere Atemtechnik, die angeblich das Abnehmen am Bauch unterstützen und als Ergebnis ein beeindruckendes Sixpack liefern soll. Wie funktioniert die Technik und ist der Weg zum flachen Bauch tatsächlich so einfach?

Welches Prinzip steckt hinter Stomach Vacuuming?

Ganz nach dem Motto „Bauch rein, Brust raus“ soll beim Stomach Vaccuming im Bauch ein Unterdruck, also ein Vakuum entstehen. Dafür zieht man ganz einfach Luft durch die Nase ein, stößt sie aus dem Mund wieder restlos aus und hält die Position ein paar Sekunden, bevor man erneut Luft holt. Ziel ist es, die Bauchmuskeln zu beanspruchen, die wir sonst kaum nutzen.

Zur Erklärung: Wir besitzen innere und äußere Bauchmuskeln. Die äußeren Bauchmuskeln lassen sich wiederum im vordere und seitliche Muskeln unterteilen. Trainieren wir unseren Bauch mit Sit-ups und Crunches, sprechen wir nur die äußeren, vorderen Muskeln an. Nicht so beim Stomach Vacuuming, bei dem auch die tiefer liegenden Bauchmuskeln trainiert werden.

Stomach Vacuuming: So funktioniert die Übung

Stomach Vacuuming können Sie im Stehen, Sitzen oder auf allen Vieren ausüben. Bevorzugen Sie die Übung im Stehen, dann stellen Sie sich zu Beginn aufrecht hin. Nun atmen Sie langsam durch die Nase in den Brustkorb ein, halten die Luft für eine Sekunde an und stoßen sie dann langsam wieder durch den Mund aus, bis sie restlos aus Ihren Lungen verschwunden ist.

Dabei senkt sich Ihr Bauch, der Bauchnabel drückt Richtung Wirbelsäule und in Ihrer Bauchgegend entsteht ein Vakuum. Halten Sie diese Position fünf bis zehn Sekunden. Danach atmen Sie langsam wieder durch die Nase ein und wiederholen die Übung. Entsprechend Ihrer Ausdauer können Sie das Stomach Vacuuming beliebig oft wiederholen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Die Wirkung von Stomach Vacuuming

Da beim Stomach Vacuuming die inneren Bauchmuskeln trainiert werden, wirkt Ihr Bauch bei regelmäßiger Anwendung schmaler und durchtrainierter. Allerdings setzt der Sixpack-Effekt nicht allein durch die ungewöhnliche Atemtechnik ein. Sie sollten trotzdem weiterhin fleißig Sit-ups und Crunches machen, denn diese Übungen ergänzen das Stomach Vacuuming ideal, da sie andere Bauchmuskelpartien ansprechen.