RTL News>Fussball>

So witzig präsentiert Werder Bremen seinen Neuzugang Nicolas "Lücke" Füllkrug

Mut zur "Lücke"

So witzig präsentiert Werder Bremen seinen Neuzugang Niclas Füllkrüg

Niclas Füllkrug
Niclas Füllkrug
Imago Sportfotodienst

Werder holt "Lücke" zurück

Werder Bremen scheint das bittere Pokal-Aus gegen die Bayern schon verdaut zu haben - zumindest die Social-Media-Abteillung des Vereins. Die Verpflichtung von Neuzugang Niclas Füllkrug (ca. 6.5 Millionen Euro Ablöse) präsentierte der Club auf Twitter in einer ganz besonderen Art und Weise.

Zuerst postete Werder nur dieses Foto. Niclas Füllkrug hat wegen seiner Zahnlücke nur den Spitznamen "Lücke". Ein Hinweis für die Fans, die den 26-Jährigen bereits gut kennen. Füllkrug spielte von 2006 bis 2013 bei Werder und schaffte dort den Sprung von den Junioren zu den Profis.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Kurz darauf gab's aber schon die endgültige Auflösung. "Lücke" verkündet seine Rückkehr ins Weser-Stadion. Ich freue mich über meine Rückkehr und vor allem auf die Fans. Im Weser-Stadion zu spielen – egal für Werder oder auch als Gegner – war und ist für mich etwas Besonderes“, so Füllkrug in der Pressemitteilung.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

"Ihr macht nur Ärger"

Füllkrug stellte sich gleich mal dem Werder-Format "Butter bei die Fische" und bekam eine ganz fiese Frage. Er sollte sich zwischen seinem neuen Arbeitgeber und seinem Ex-Club Hannover 96 entscheiden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.