So müffelt es trotz Hitze nicht

Sneakers ohne Strümpfe tragen: 3 Anti-Schweißfuß-Mittel im Test

13. Juni 2020 - 6:50 Uhr

Nie mehr schwitzende und stinkende Füße?

Die meisten Turnschuhe sind so schön weich und bequem, die möchte man am liebsten barfuß tragen. Wenn es heiß ist, kann das aber unangenehm werden - denn bei Hitze schwitzen die Füße schnell und die Sneakers riechen nach wenigen Tagen eklig. Im Internet und in Drogerien gibt es diverse Mittelchen, die angeblich helfen. Aber bringen die wirklich etwas? Wir haben drei getestet - zusammen mit Dr. Klaus-Dieter Zastrow, Facharzt für Hygiene, der für uns analysiert hat, wie sich die Keimbelastung in den Schuhen durch die Anti-Schweißfuß-Produkte verändert. Das Ergebnis war durchaus überraschend, wie Sie im Video sehen.

Diese Anti-Schweißfuß-Produkte wurden gecheckt

Barfußsohlen

Die speziellen Sohlen mit Aktivkohle* 🛒 gibt es schon ab 10 Euro. Laut Hersteller sind sie atmungsaktiv und töten zusätzlich noch Keime ab. Auch praktisch: Die luftdurchlässigen Sohlen können bei 30 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden.

Fußpuder

Das helle Puder aus der Dose* 🛒 soll die Füße dauerhaft trocken halten, außerdem zersetzen Mikroorganismen Bakterien, die den Schweißgeruch auslösen. So bleiben die Sneakers angeblich frisch, genau wie die Füße. Einen Versuch ist es wert, denn auch das Fußpuder kostet nur etwas mehr als 10 Euro.

Barfußschuh

Wer gar nicht auf Strümpfe steht, sollte sich mit Barfußschuhen* 🛒 beschäftigen. Die bieten den Komfort des Barfußlaufens und schützen gleichzeitig den Fuß, weil sie eine stabile Sohle haben. Schweißfüße sind in Barfußschuhen kein Thema, weil das Material der Treter atmungsaktiv ist. Allerdings sind sie optisch nicht jedermanns Sache.

Wie die Produkte im Test abgeschnitten haben, zeigen wir Ihnen im Video. Vorab sei verraten, dass sowohl die Barfußsohlen als auch das Fußpuder laut Keim-Analyse offenbar ihr Geld wert sind. 

Übrigens: Wie Sie ehemals weiße Sneakers wieder strahlend weiß bekommen, zeigen wir Ihnen hier.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.