Serien-Highlight von Alfred Gough und Miles Millar

„Smallville“ – Vorgeschichte des Comichelden Superman

Darsteller der Serie "Smallville" v.li.: Clark Kent (Tom Welling), Lex Luthor (Michael Rosenbaum), Lana Lang (Kirstin Kreuk).
Darsteller der Serie "Smallville" v.li.: Clark Kent (Tom Welling), Lex Luthor (Michael Rosenbaum), Lana Lang (Kirstin Kreuk).

04. Mai 2021 - 8:17 Uhr

„Smallville“ zeigt Jugendjahre des legendären Superman

Von 2003 bis 2008 zeigte RTL die ersten sechs Staffeln der Science-Fiction-Fernsehserie "Smallville". Diese handelt von der Vorgeschichte des Comichelden "Superman" alias Clark Kent, der in der gleichnamigen Kleinstadt in Kansas aufwächst und schließlich in der Großstadt Metropolis zum "Mann aus Stahl" wird. Erschaffen wurde die Serie von den Produzenten Alfred Gough und Miles Millar. Insgesamt wurden 218 Folgen in 10 Staffeln der Serie gedreht.

Wovon handelt die Serie „Smallville“?

Am Anfang von "Smallville" erfährt der Schüler Clark Kent (Tom Welling), dass er ein Außerirdischer ist und wegen der Zerstörung seines Heimatplaneten Krypton als Säugling auf die Erde geschickt wurde. Deshalb ist er stärker und schneller als normale Menschen. Obwohl seine Adoptiveltern Jonathan (John Schneider) und Martha (Annette O'Toole) Clarks Geheimnis schützen wollen, setzt er in "Smallville" seine Kräfte regelmäßig ein, um den Menschen zu helfen.

Nachdem Clark dem Unternehmersohn Lex Luthor (Michael Rosenbaum) das Leben gerettet hat, entsteht zunächst eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden. Mit der Zeit wächst jedoch das Misstrauen zwischen Clark und Lex, weil Lex' Vater Lionel in "Smallville" in kriminelle Machenschaften verwickelt ist und Clark sein Geheimnis für sich behält. Deswegen entwickelt sich Clarks bester Freund zu seinem größten Feind. Clark ist sich darüber hinaus zunächst nicht sicher, ob sein Vater Jor-El (Terence Stamp) ihn als Beschützer oder als Herrscher auf die Erde geschickt hat. Deshalb erzählt er am Anfang von "Smallville" auch seinen Freunden Pete Ross (Sam Jones III) und Chloe Sullivan (Allison Mack) nichts von seiner Herkunft.

Clarks Liebesleben wird durch seine Superkräfte ebenfalls erschwert. Lange versucht er in "Smallville" eine Beziehung zu seiner Mitschülerin Lana Lang (Kristin Kreuk) aufzubauen. Erst später tritt Chloes Cousine Lois Lane (Erica Durance) in Clarks Leben. Lois Lane inspiriert Clark schließlich dazu, sich weiterzuentwickeln und sein Schicksal zu erfüllen. Innerhalb der Serie tauchen viele noch heute sehr erfolgreiche Schauspieler_innen auf, so z.B.: Justin Hartley, Cassidy Freeman, Laura Vandervoort, John Glover, Jensen Ackles und Jane Seymour.