RTL News>

Ski Alpi Weltcup: Dem Ski-Zirkus steht eine Revolution bevor

Massive Änderungen

Dem Ski-Zirkus steht eine Revolution bevor

20.03.2022, Frankreich, Meribel: Ski alpin: Weltcup, Riesenslalom, Damen, 1. Durchgang: Federica Brignone aus Italien in Aktion. Foto: Alessandro Trovati/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Ski Weltcup in Courchevel
nwi, dpa, Alessandro Trovati

Dem alpinen Ski-Weltcup stehen offenbar massive Neuerungen bevor. Schon zur kommenden Saison könnten dann tiefgreifende Regeländerungen sowie neue Austragungsorte und Formate für die Rennen kommen. Der innovationswillige Verbandschef denkt groß.

Weltcup-Rennen in China?

Besonders viel bekannt ist über den neuen Kalender im alpinen Ski-Weltcup bislang nicht. Traditionell wird der Saisonauftakt wieder auf dem Rettenbachgletscher in Sölden über die Bühne gehen. Was aus Umweltschutzgründen bereits länger umstritten ist. Christian Neureuther befand bereits vor der gerade abgelaufenen Saison, dass das Rennen im Herbst "aus der Zeit gefallen" sei. Dann folgt die Premiere in Zermatt. Auf dem mystischen Matterhorn. Der Berg mit dem markanten Gipfel auf 4478 Meter wird als Kulisse für insgesamt vier Abfahrts-Rennen diesen. Frauen und Männer sollen je zweimal auf der neuen Strecke "Gran Becca" starten. Der gut vier Kilometer lange Kurs beginnt in der Schweiz am Kleinen Matterhorn und führt hinunter ins italienische Cervinia.

Wie es im Anschluss weitergeht, ist offen. Ein erster vorläufiger Kalender-Entwurf war vom Internationalen Ski-Verband FIS für Anfang April angekündigt. Veröffentlicht ist dieser bislang nicht. Wie der Schweizer Rundfunk "SRF" berichtet, steht dem Ski-Zirkus womöglich eine große Revolution bevor. Grundlegende Fragen werden demnach in der FIS-Führung um den neuen und sehr innovationswilligen Verbandspräsidenten Johan Eliasch diskutiert. Offenbar stehen neben der Einführung einer zentralisierten Vermarktung auch neue Weltcup-Rennen auf den Olympia-Pisten in China sowie nächtliche Speedrennen zur Debatte.

Neue Disziplinen sowie die Verkürzung des Riesenslaloms auf einen Durchgang seien ebenfalls Thema, sogar eine neue Rennserie, heißt es. Das Problem: Die ungewisse Situation sorgt bei Rennveranstaltern und Verbänden für Planungsunsicherheiten. Von einer "Operation am offenen Herzen" spricht stellvertretend der Schweizer Ski-Direktor Walter Reusser.

Eine Mini-Version von Olympia?

Hinter den Überlegungen steht Eliaschs Vorhaben, den Ski-Sport attraktiver fürs TV zu machen und damit neues Zuschauerpotenzial zu erschließen - ein Vorhaben, das von Beobachtern skeptisch gesehen wird. Intern gibt es aber offensichtlich kaum Gegenwind für Eliasch. Bei der Präsidentschaftswahl am 26. Mai tritt der 60 Jahre alte schwedisch-britische Multimilliardär ohne Gegenkandidat an. Sollte er gewinnen, was wahrscheinlich ist, könnte demnächst auch seine Vision von einer Mini-Version der Olympischen Spiele, den FIS Games, umgesetzt werden.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Regenwald-Initiative

Eliasch und die FIS hatten im Januar bereits für Schlagzeilen gesorgt. Der Skiverband hatte angekündigt, mit einer Regenwald-Initiative noch 2022 der erste klimapositive internationale Sportverband zu werden. Projekte zum Schutz des Regenwaldes im peruanischen Amazonasgebiet sollen den CO2-Fußabdruck der FIS ausgleichen."Es hat für mich oberste Priorität, einen unmittelbaren und bedeutenden Einfluss auf die Nachhaltigkeit unseres Sports zu nehmen", sagte Eliasch: "Das ist nicht nur eine Pflicht, die wir als gute Weltbürger haben, sondern heute eine Voraussetzung, um vor allem für die jüngeren Generationen ein attraktiver Sport zu sein."

Die FIS hatte eine interne Prüfung eingeleitet, welche die CO2-Bilanz all seiner Wettbewerbe untersuchte. Die Initiative soll die Klimaauswirkungen der Veranstaltungen reduzieren. Das Projekt richtet sich vor allem gegen die Abholzung des Regenwaldes. Darüber hinaus hatte der Verband angekündigt, mit Anpassungen des Kalenders den CO2-Ausstoß durch Reisen zu verringern. Wie das nun mit den aktuellen Plänen zupasst? Noch unklar.

(ntv.de/tno)