Siebte DSDS-Mottoshow 2013: Susan Albers ist raus

02. Mai 2013 - 9:32 Uhr

Bitteres Aus für Susan Albers in der 7. Liveshow

In der siebten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 kämpfen die Top 4-Kandidaten um den Einzug ins DSDS-Halbfinale. Unter dem Motto "Kandidaten an die Macht" singen sie je zwei Songs. Für Susan Albers endet der Traum vom Superstar in der siebten Show bitter. Susan Albers bekommt die wenigsten Zuschauerstimmen und scheidet bei DSDS 2013 aus.

Mit dem Gruppensong "I Love It" von Icona Pop starten die Top 4-Kandidaten Susan Albers, Ricardo Bielecki, Beatrice Egli und Lisa Wohlgemuth mit viel Power in die siebte Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2013. Neben Mateo, Bill und Tom Kaulitz und Dieter Bohlen nimmt in der siebten Liveshow Schlager-Ikone Andrea Berg als Gastjurorin am Jurypult Platz.

DSDS-Kandidatin Susan Albers macht im Einzelsingen den Anfang und singt "Raise Your Glass" von Pink. Mateo urteilt nach ihrem Auftritt: "Ich hätte mir eine glamourösere Party bei dem Song gewünscht." Gastjurorin Andrea Berg stimmt Mateo zu und gibt Susan Albers den Tipp: "Gib doch einfach mal Gas, da war noch viel mehr drin!" Tom Kaulitz lobt hingegen: "Du bist absolut verdient in den Top 4. Du hast den Song monstermäßig gesungen." Auch Poptitan Dieter Bohlen ist von Susan überzeugt: "Du bist der größte Profi hier." Mit ihrem zweiten Song "Halo" von Beyoncé Knowles kann Susan Albers dann aber noch mal richtig bei der Jury punkten. Tom lobt: "Ich hab den Song noch nie besser gehört als von Beyoncé selbst." Sein Bruder Bill findet sogar: "Das war dein Auftritt. Du hattest den totalen Durchbruch!" Die Zuschauer von "Deutschland sucht den Superstar" sehen das allerdings ganz anders. Trotz positiver Jurykritik scheidet Susan Albers in der siebten Mottoshow aus. Nach ihrem Ausscheiden sagt Susan: "Ich bin dankbar für alles, was ich mitnehmen durfte. Und ich gebe jetzt weiter Gas!"

Lisa Wohlgemuth singt in der siebten Mottoshow "Angel" von Sarah McLachlan. Beim gefühlvollen Song patzt Lisa allerdings und lässt sich aus ihrer Performance rausbringen. Nach ihrem Auftritt fließen die Tränen und Mateo gesteht: "Ich bin auch ein bisschen traurig gerade." Tom und Bill Kaulitz fühlen mit der DSDS-Kandidatin mit und versuchen sie wieder aufzubauen. "Mach dich doch nicht so fertig", sagt Tom Kaulitz. Für Gastjurorin Andrea Berg war der Auftritt von Lisa Wohlgemuth "wirklich bezaubernd" und sie gibt zu: "Ich kenne das Gefühl, wenn einem die Stimme weg bleibt." Für Poptitan Dieter Bohlen ist es trotz Patzer Lisas bester Auftritt bei "Deutschland sucht den Superstar". Bei ihrem zweiten Song "Baby When The Light" von David Guetta feat. Cozi, kann Lisa dann wieder Vollgas geben. "Das hast du super gemacht. Das ist die Lisa, die wir alle sehen wollen", findet Mateo und Bill lobt Lisas Talent dafür "Emotionen zu transportieren". Auch Gastjurorin Andrea Berg ist von Lisa Wohlgemuth überzeugt und rät: "Bleib so wie du bist!"

Schlagerprinzessin Beatrice Egli trifft Schlagerkönigin Andrea Berg

Dieter Bohlens Schlagerprinzessin Beatrice Egli singt in der siebten DSDS-Mottoshow den Helene Fischer-Hit "Phänomen". Auf das Urteil von Gastjurorin Andrea Berg ist Beatrice Egli dabei besonders gespannt und bei ihrem Auftritt daher auch sehr nervös. Tom Kaulitz lacht: "Man hat gemerkt, dass du aufgeregter bist als sonst – total sympathisch." Schlager-Ikone Andrea Berg lobt Beatrices Auftritt und auch ihre "echte" Art. "Klasse, toll!" Poptitan Dieter Bohlen urteilt: "Du bist ein Phänomen. Du lieferst jedes Mal ab. Einer deiner wirklich guten Auftritte von dir." Mit ihrem zweiten Schlagerhit "Du kannst noch nicht mal richtig lügen" von Andrea Berg kann Beatrice Egli erneut glänzen. "Ich kann nur meinen Hut ziehen", lobt Mateo. Für Dieter Bohlen bleibt Andrea Berg zwar die Schlagerkönigin, aber seine Schlagerprinzessin hat sich dennoch gut geschlagen.

Superstar-Anwärter Ricardo Bielecki singt den Hit "Careless Whisper" von George Michael und erntet von allen Juroren extrem viel Lob. "Es hat wie die Faust aufs Auge gepasst", findet Mateo. Tom und Bill Kaulitz sind der Meinung, dass Ricardo einen professionellen Auftritt abgeliefert hat. Gastjurorin Andrea Berg strahlt: "Ich finde deine Stimme Klasse und auf den Punkt!" Sie attestiert Ricardo Bielecki "verschmitzte Erotik" und gibt dem DSDS-Kandidaten einen Tipp für seine nächsten Auftritte auf den Weg: "Du neigst dazu, dich zusammen zu ziehen. Guck mich an, mach mich an." Dieter Bohlen macht Ricardo Bielecki nach dem ganzen positiven Feedback dann das größte Kompliment: "Die beste Version in zehn Jahren DSDS von George Michael." Ricardo Bieleckis zweiten Song ist "Shape Of My Heart" von Sting und auch mit diesem Hit kann der DSDS-Kandidat punkten. "Das war tief bewegen und sehr echt", findet Andrea Berg und auch die übrigen Juroren kann Ricardo völlig überzeugen.

Nach ihrem Ausscheiden bei "Deutschland sucht den Superstar" 2013 ist Susan Albers dankbar für die schöne Zeit: "Ich bin sehr stolz auf das, was ich erleben durfte und was ich erreicht habe. Und ich denke, ich muss nicht mehr zeigen, was ich kann. Das habe ich mehrmals in den Shows bewiesen." Für ihre Zukunft hat sie schon konkrete Pläne: "Ich gebe jetzt Gas, werde mit anderen Musikern zusammen Ideen umsetzen und Konzerte organisieren. Ich möchte einfach nur auf die Bühne und singen, singen, singen." Aber natürlich will sie auch die verschobene kirchliche Trauung mit ihrem Mann nachholen, wenn auch erst im nächsten Jahr. "Das Heiraten kommt erst nächstes Jahr, das haben wir erst einmal um ein Jahr verschoben. Und in der Zwischenzeit wird auch noch viel passieren", freut sich Susan Albers.