"Showdown – Die Wüsten-Challenge": Carolin Hingst knackt die Bestzeit der Mädels

Carolin Hingst knackt die Bestzeit der Frauen
Carolin Hingst knackt die Bestzeit der Frauen Sie besiegt den "Showdown" 01:23

Carolin bezwingt den Final-Parcours

Sie hat hart gekämpft und am Ende wird sie dafür belohnt: Carolin Hingst setzt sich in allen Challenges gegen ihre Gegnerinnen durch. Im "Showdown" dreht die 37-Jährige Olympionikin dann noch mal richtig auf – und schafft den Final-Parcours in 8:24 Minuten.

Die Olympionikin muss richtig beißen

Doch in der dritten Challenge sieht es für Carolin alles andere als rosig aus. Wenige Sekunden vor Ablauf des Countdowns schafft sie es gerade noch in den Ring. Aber dank Ehrgeiz, Willensstärke und jeder Menge Power kann sie ihre Kontrahentin schließlich aus dem Ring werfen.

Im "Showdown" legt die 37-Jährige dann noch mal ordentlich an Speed zu. Hochkonzentriert kämpft sie sich in der sengenden Hitze durch die Hindernisse. Keuchend und schweißgebadet klettert sie am Ende das Seil hoch und läutet die Glocke.

Patrick "Coach" Esume: "Die Qualen haben sich gelohnt"

Völlig außer Atem wartet die Olympionikin auf die Zeitansage von Patrick "Coach" Esume: 8:24 Minuten hat sie für den Final-Parcours gebraucht. Carolin ist "megahappy" und stolz auf ihre Zeit – schließlich hat sie damit Malin Petterssons Rekord gebrochen.

"Die Strapazen, die Qualen haben sich gelohnt", findet auch der Coach. "Showdown – Die Wüsten-Challenge" bringt eben sogar Olympia-Teilnehmer an ihre Grenzen. Doch für Carolin geht alles gut aus, denn sie darf sich über 10.000 Euro freuen.

Carolin Hingst schafft es ganz knapp in den Ring
Carolin Hingst schafft es ganz knapp in den Ring Haarscharf! 01:00