Selbst Ohrlöcher gestochen

Geht Sophia Thiel mit diesem Video zu weit?

Bei dieser Aktion hatte Sophia Thiel wenig zu lachen
Bei dieser Aktion hatte Sophia Thiel wenig zu lachen
© imago images / Jörg Schüler, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

21. Mai 2021 - 7:15 Uhr

Dieses Video empört viele User

Es tut schon beim Hinschauen weh! Vor wenigen Tagen postet Fitness-Influencerin Sophia Thiel ein Video auf ihrem YouTube-Account und zeigt wie sie sich selbst Ohrlöcher sticht. Viele User sind empört und auch Ärzte schlagen Alarm. Wie gefährlich kann's werden, wenn's nicht vom Profi gemacht wird? Sophia Thiel erklärt, warum sie es selbst gemacht hat.

Kann man da einen Nerv durchtrennen?

Über 70.000 Menschen haben ihr Video auf YouTube bereits angeklickt. "Schon lange habe ich von mehreren Öhrlöchern geträumt, wodurch ich mehrere Ohrringe gleichzeitig tragen könnte" schreibt Sophia Thiel darunter. Dort zu sehen: Mit kleinen Einweg-Ohrlochstechern sticht sie sich Stecker ins Ohr. "Gibt's eigentlich einen Nerv, den ich durchtrennen kann?" fragt sie währenddessen – und genau das ist es, was vielen Usern übel aufstößt.

Einer kommentiert unter dem Video "Bitte teile das auch, dass es sehr gefährlich sein kann, bevor die Kinder das nachmachen!". Ein anderer User schreibt: "Ich mag dich aber dieses Video finde ich voll daneben. Wenn man beim Ohrlöcher stechen etwas falsch macht, kann das zu Lähmungen im Gesicht führen" Doch welche Risiken birgt das Ohrlochstechen für zuhause wirklich?

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Hautärztin: "Jede Körperverletzung dieser Art kann Folgen haben"

Wir sprechen mit Hautärztin Dr. Yael Adler, sie sieht das Video und warnt: "Da motiviert man natürlich auch andere, vielleicht auch Kinder und Jugendliche das nachzumachen, mit den entsprechenden Konsequenzen wie Wundinfektion, Narbe, dass es dann wuchert (...) also so ganz toll finde ich das als Ärztin nicht. Ich würde das professionell bevorzugen." Ein falsch gestochenes Ohrloch kann sogar so weit führen, dass es am Ende nachoperiert werden muss, wenn es nicht mehr zu retten ist und dadurch Langzeitfolgen entstehen, erklärt sie. Generell rät Dr. Yael Adler grundsätzlich davon ab solche Aktionen selbst durchzuführen

Piercer empfehlen keine DIY-Ohrlochstecher für zuhause

Michael Heller ist professioneller Piercer in Berlin und empfiehlt eindringlich, beim Ohrlochstechen einen Experten aufzusuchen, denn: Die Einweg-Sets für Zuhause sind stumpf und lassen das Gewebe am Ohr aufreissen, erklärt er. Dadurch kommt es zu größeren Wunden am Ohr. "Das riesen Problem ist aber daran: man hat keine Beratung im Vorhinein, man weiß nicht wirklich: Wie soll man es stechen? Wie soll man das Ganze nachpflegen? Welche Pflegeprodukte sind für mich geeignet?", so Michael Heller. Ja und genau diese Fragen stellt sich auch Sophie Thiel in ihrem YouTube-Video und lässt sich mit Empfehlungen der User versorgen.

Sophia Thiel warnt: "Nicht einfach zuhause nachmachen!"

Mit der vielen negativen Kritik sah sich Sophia Thiel jetzt wohl dazu gezwungen sich zu ihrer Ohrloch-Aktion zu äußern. Auf Anfrage von RTL möchte sie leider kein Statement geben, verkündet aber auf Instagram: "Die das von euch gesehen haben sollten, ich hab die mir ja auf YouTube selbst gestochen, bitte nicht einfach zuhause nachmachen, auf keinen Fall!"

Dieses Statement kommt drei Tage nach der Veröffentlichung ihres YouTube-Videos und rund 70.000 Aufrufen später. (law)

Auch interessant