Schwiegertochter gesucht: Beate trauert um ihre Mutter Irene Fischer

12. Januar 2017 - 12:38 Uhr

Beate trauert um ihre Mutter Irene: "Mir fehlen die Worte."

Diese Nachricht ist nicht nur ein Schock für Beate, sondern auch für alle Fans von "Schwiegertochter gesucht": Unerwartet ist in der Nacht vom 10. auf den 11. Januar 2017 Beates Mutter verstorben. Mit 64 Jahren schied Irene Fischer aus dem Leben. "Ich bin unendlich traurig und mir fehlen die Worte", so Beate.

Beate zu Irenes Tod: "Es ist ein großer Verlust für mich und meinen Vater"

Beate trauert um ihre Mutter Irene, die unerwartet verstorben ist.
Beate trauert um ihre Mutter Irene, die unerwartet verstorben ist.

Seit 2008 war Irene gemeinsam mit ihrer Tochter Beate bei "Schwiegertochter gesucht" zu sehen und suchte einen Mann für sie. Jetzt trauert Kultfigur Beate um ihre Mutter: "Es ist ein großer Verlust für mich und meinen Vater."

Auch Beates Vater Gerd ist in tiefer Trauer: "Ich hatte meine Neujahrswünsche an meine Frau wie folgt formuliert: Ich wünsche uns, dass wir noch viele Jahre gemeinsam unsere Fahrt machen können und unser Boot der Liebe auch weiterhin den Stürmen des Lebens widersteht und das Licht des Lebens uns den richtigen Weg zeigt. Leider wurde mir dieser Wunsch nicht mehr erfüllt. Der Schmerz sitzt bei mir und meiner Tochter sehr tief."​

"Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin Vera Int-Veen in Trauer

Die Nachricht von Irene Fischers Tod hat auch "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin Vera Int-Veen tief getroffen: "Ich bin fassungslos und traurig über den unerwarteten Tod von Irene. Ich bin in Gedanken ganz fest bei Beate und Papa Gerd und wünsche ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit. Ich habe Irene immer sehr geschätzt, ob wir gelacht oder auch mal diskutiert haben... Ich werde sie unglaublich vermissen."

Wir wünschen Beate und ihrer Familie in dieser schweren Zeit viel Kraft. Unser tiefes Mitgefühl gilt ihr und ihren Angehörigen und wir bitten, die Privatsphäre der Familie zu respektieren und von Interviewanfragen abzusehen.