Der "Stier von Manacor" wankte durch die große Arena - angeschlagen, am Ende seiner Kräfte, den K.o. vor Augen. Rafael Nadal hatte große Schmerzen, die australische Hitze und sein Magen bereiteten dem spanischen Tennis-Superstar arge Probleme. Seiner größten Stärke, der schier übermenschlichen Physis, war er beraubt - doch das immense Kämpferherz schlug weiter. Und so hielt Nadal seinen Traum vom Grand-Slam-Rekord mit einer beeindruckenden Energieleistung am Leben. Auf dem Zahnfleisch hatte er Alexander Zverevs Bezwinger Denis Shapovalov in mehr als vier Stunden mit 6:3, 6:4, 4:6, 3:6, 6:3 niedergerungen. Für die beiden Duellanten war es übrigens ein kurioses Déjà-vu mit der eigenen Geschichte, wie Sie im Video sehen können!