Schlagerstar Nino de Angelo: Diese Trennung lässt ihm bis heute keine Ruhe

27. September 2018 - 14:11 Uhr

Die Frau hätte Nino de Angelo niemals verlassen dürfen

Schlagerstar Nino de Angelo (54) hat jetzt mit seinem Leben abgerechnet und dabei gestanden, was er heute am meisten bereut. Welche Frau er niemals hätte verlassen dürfen, verrät er uns jetzt in einem schonungslos offenen Interview.

„Ich dachte es geht immer so weiter“

Für das Format "Promis ungeschminkt" bei RTL hat Jürgen Milski dem "Jenseits von Eden"-Sänger einen Besuch abgestattet und dabei eine völlig neue Seite von ihm kennengelernt. "Ich war glaube ich 20 Jahre alt, als die erste Million geflogen kam", erzählt Nino de Angelo und gibt zu: "Wenn du von heute auf morgen so viel Geld hast, dann macht das einen ein bisschen bodenlos."

So schnell das Geld da war, so schnell war es auch wieder weg. "Ich hätte ja mal was weglegen können, aber daran hab ich damals nicht gedacht. Ich dachte, es geht immer so weiter", gesteht er.

Als er Mitte der 90er an Lymphdrüsenkrebs erkrankte, habe er sich verändert. Spielsucht, Schulden, Scheidungen - der Schlagerstar hat einiges durchgemacht. Es folgte die Trennung von seiner ersten Ehefrau Judith, mit der er von 1986 bis 1998 verheiratet war. Drei weitere Scheidungen folgten. Nino de Angelos letzte Ehe mit Larissa wurde nach jahrelangem Hin und Her Anfang des Jahres offiziell geschieden. Heute weiß er: Mit seiner ersten Frau war er am glücklichsten. "Es war halt einfach für sie nicht mehr schön", sagt Nino heute. "Wenn eine Beziehung einfach nur noch zu einer Belastung wird, dann ist es besser, wenn man sich trennt. Das ist einfach so."

Zuletzt machte Nino de Angelo mit seiner Blitz-Beziehung und Blitz-Trennung zu Kate Merlan ("Get The F*ck Out Of My House") Schlagzeilen.

Das gesamte Interview mit Nino de Angelo sehen Sie im Video. Dort erfahren Sie auch, wer die neue Frau an seiner Seite sein soll.