Schießerei im Hochhaus

Mann liegt blutüberströmt im Treppenhaus in Hamburg

Mann in Hamburg durch Schuss verletzt.
Mann in Hamburg durch Schuss verletzt.
© dpa, Daniel Bockwoldt, dbo kde

22. April 2021 - 11:47 Uhr

Opfer schwebt in Lebensgefahr

Die Anwohner eines Wohnblocks in Hamburg-Billstedt sind geschockt. Dramatische Szenen müssen sich am Mittwochabend hier abgespielt haben. Blutüberströmt liegt ein 41-Jähriger nach Schüssen in einem Treppenhaus und schwebt durch den hohen Blutverlust zunächst in Lebensgefahr.

Täter auf der Flucht

Rettungskräfte bringen den Mann mit Schussverletzungen im Bein und Hüfte in ein Krankenhaus, dort wird er operiert und ist seitdem außer Lebensgefahr. Wie es zu der mutmaßlichen Tat kommen konnte, ist bisher noch unklar. Der Tat soll ein Streit vorausgegangen ein. Nach dem Täter oder den Tätern werde noch gefahndet, so ein Sprecher der Polizei. Vor Ort sind nach der Tat. Spürhunde und ein Hubschrauber im Einsatz.

Anwohner geschockt

Die Anwohner des Wohnblocks sind geschockt. Laut Medienberichte soll ein Nachbar sogar Einschusslöcher an seinem Wagen entdeckt haben. Einige der Anwohner konnten aufgrund von Absperrmaßnahmen vorerst nicht in ihre Wohnungen zurück und müssten wegen der geltenden Ausgangsbeschränkungen in einem bereitgestellten Bus untergebracht werden.

Quelle: DPA/RTL.de

Auch interessant