Die Krise als Chance?

Sara Kulka verrät: Eheprobleme sind im Corona-Alltag nicht mehr so wichtig

06. April 2020 - 12:26 Uhr

Sara Kulkas Eheprobleme auf dem Prüfstand

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor ganz neue Herausforderungen und lässt den einen oder anderen auch schnell an seine Grenzen kommen. Sie relativiert aber vielleicht auch vieles und lässt das ein oder andere vermeintlich unlösbare Problem plötzlich nicht mehr ganz so übermächtig erscheinen. Das erfährt gerade auch Ex-"GNTM"-Teilnehmerin und Dschungelcamp-Kandidatin Sara Kulka (29). Vor dem Hintergrund der weltweiten gesundheitlichen Bedrohung spielen ihre Eheprobleme nämlich gerade schon fast eine untergeordnete Rolle, wie sie uns im Video erzählt

Sara Kulka: „Wir sind gezwungen, unsere Wehwehchen über Bord zu schmeißen“

Die Krise also als Chance? "Wir sind gezwungen unsere Wehwehchen so ein bisschen über Bord zu schmeißen und jetzt einfach zusammenzuhalten", antwortet Sara ihren Fans auf die Frage, ob sie und ihr Mann sich denn jetzt wieder näherkämen. Man müsse sich ja zwangsläufig miteinander beschäftigen. Und wer weiß, vielleicht entwickelt sich aus dem zunächst noch eher verhalten wirkenden Optimismus am Ende doch noch etwas Positives.