Radikale Kopf-Rasur

„Sankt Maik“-Star Daniel Donskoy: Darum hat er sich seine Lockenmähne abrasiert

28. Mai 2019 - 9:42 Uhr

Sein Kurzhaar-Look schockierte die Fans

Uff, von diesem Schock mussten sich die Fans erstmal erholen: Daniel Donskoy, bekannt als Pfarrer Sanmann bei "Sankt Maik", hat sich kürzlich von seinen Traumlocken verabschiedet. Und das auf ziemlich radikale Weise! Mit Rasierer bewaffnet, rückte er seinem roten Haarschopf beherzt mitten in einem Tiroler Wald zu Leibe. Das Resultat: Eine sommertaugliche Kurzhaar-Igel-Frisur.

Daniel verrät, warum die Locken weichen mussten

Doch auch, wenn Daniel seinen Followern auch kurz geschoren gefällt - erst jetzt spricht er im Interview mit RTL über die Beweggründe. "Ich gehe in eine neue Lebensphase, die sehr, sehr geil ist", so Donskoy. "Dafür ist es ein Symbol." Im Video verrät der Schauspieler, wie es sich angefühlt hat, die Lockenmähne abzurasieren. 

So sieht der "Sankt Maik"-Schnuckel nicht mehr aus

Komplette Staffeln von "Sankt Maik" bei TVNOW

Kopf hoch: Wer die Lockenmähne des falschen Pfarrers vermisst, der kann Daniel Donskoy immer dienstags um 20:15 Uhr im alten Look als "Sankt Maik" bei RTL sehen. Alle Folgen der Serie stehen auch bei TVNOW zum Abruf bereit.