RTL News>News>

Sachsen-Anhalt: Mann (34) verunglückt beim Rasenmähen uns stirbt

Schrecklicher Unfall bei Stendal

Mann (34) stirbt beim Rasenmähen

Ein Fahrzeug der Polizei ist am 13.06.2015 in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) im Einsatz. Foto: Jens Wolf
Die Polizei konnte nichts mehr für den verunglückten Mann tun.
picture alliance / ZB, Jens Wolf

Garten-Drama in Sachsen-Anhalt! Am vergangenen Mittwoch kam es bei Kremkau gegen Abend zu einem fürchterlichen Unfall, bei dem ein Mensch starb.

Ein 34-jähriger Mann hatte sich auf seinen Kleintraktor mit angehängtem Mähwerk gesetzt und wollte den Rasen mähen. Ganz in der Nähe eines Teichs.

Doch dann nahm das Drama seinen Lauf, wie die Polizei berichtete: „Dabei fuhr er zu nah an die Uferzone eines Teichs, sodass der Traktor in diesen kippte.“

Sachsen-Anhalt: Mann (34) stirbt beim Rasenmähen

Der Mann wurde vom Traktor unter Wasser gedrückt und dabei so stark an den Boden des Teichs eingeklemmt, dass er sich nicht mehr selbst befreien konnte.

Zeugen kamen dem 34-Jährigen sofort zu Hilfe und sprangen ihm hinterher ins Wasser. Erst sah es sogar ganz gut aus, der Mann konnte tatsächlich befreit und auf den Rasen gelegt werden.

Leider kam die Hilfe aber zu spät. Der Mann verstarb trotz sofort eingeleiteter Reanimation an der Unfallstelle. (dpa, nul)