10. April 2019 - 14:44 Uhr

Bildung für arbeitende Kinder

In Bangladesch ist Kinderarbeit weit verbreitet: Rund 1,7 Millionen Kinder schuften für einen Hungerlohn. Bei der Arbeit mit ungesicherten Maschinen oder auf stinkenden Müllkippen riskieren sie dabei oft ihr Leben. Eine Schule können die meisten Kinder nicht besuchen, weil die Familien das wenige Geld brauchen, um zu überleben.

Franziska Knuppe ist Patin eines Projektes, das arbeitenden Kindern Bildung ermöglichen soll. Im Video-Tagebuch gibt uns das Topmodel exklusive Einblicke in ihre Charity Arbeit für den RTL-Spendenmarathon. An Tag 1 kommt Franziska Knuppe in der Hauptstadt Dhaka an.

Das Projekt

UNICEF holt die Kinder von der Straße und bietet Schutz in einem Zentrum in der Hauptstadt Dhaka. Dort können sie übernachten und bekommen eine warme Mahlzeit und psychologische Hilfe. Und sie können dort dem harten Alltag für ein paar Stunden entkommen, mit anderen Kindern spielen und lachen.

Mit den Spenden unterstützt "RTL - Wir helfen Kindern" diese Zentren. Dort bekommen die Kinder auch Unterricht, angepasst auf die Situation der arbeitenden Kinder. Nach einem Jahr können sie es schaffen, in reguläre Schulen aufgenommen zu werden. Denn Bildung ist der Schlüssel, mit dem die Kinder sich ein besseres Leben aufbauen können.

Spendentafel "RTL - Wir helfen Kindern"
Spendentafel "RTL - Wir helfen Kindern"
© RTL

Helfen Sie mit, spenden Sie jetzt hier online oder schicken Sie einfach eine SMS mit Kinder an 44844 (10 Euro pro SMS). Jeder Cent kommt an!