Hygienemaßnahmen sollten kein Problem sein

Reges Kommen und Gehen: Kölner Puff wird zum Corona-Testzentrum

In diesem Kölner Bordell entsteht aktuell ein Corona-Testzentrum.
In diesem Kölner Bordell entsteht aktuell ein Corona-Testzentrum.
© Secret Cologe

31. März 2021 - 12:43 Uhr

Sinnvolle Nutzung

Testzentren sollen einen maßgeblichen Teil der Corona-Strategie ausmachen. Doch wo errichtet man auf die Schnelle so viele Testzentren in den Innenstädten? Der Betreiber eines Kölner Bordells denkt da kurzerhand um.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Außen steriles Weiß, innen viel Samtrot

Gedecktes Licht, purpurfarbene Samtausstattung und Lederhocker um eine Bar – in dieser lauschigen Atmosphäre tummeln sich normalerweise Sex-Arbeiterinnen und Kunden in dem Kölner Bordell "Secret Cologne". Die Bilder auf der Homepage des Bordells zeigen die kuschelig, verruchte Atmosphäre des Etablissements.

Genau hier entsteht gerade ein Gewerbe der ganz anderen Art: ein Bürgertestzentrum. Anwohner beobachten seit Tagen, wie die sonst einladende Fassade in der Wohnstraße mit weißen Planen verhüllt wird. In sterilem Weiß finden sich hier jetzt nur noch Infoschilder für Corona-Tests.

Von der sonst lauschigen Atmosphäre ist jetzt nichts mehr zu erkennen.
Von der sonst lauschigen Atmosphäre ist jetzt nichts mehr zu erkennen.
© privat

Statt griechischer Säulen und viel Gold findet sich jetzt also steriler Testzentrums-Charme. Viel ist nicht von der Bordell-Atmosphäre geblieben. Doch zumindest die leicht abwaschbaren Gummi-Matratzen dürften die Hygiene-Maßnahmen für ein Testzentrum doch allemal erfüllen.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:
Die Fassade des Bordells ist jetzt abgedeckt.
Auch von außen ist das Bordell nicht mehr zu erkennen - hier finden Interessierte nur noch relevante Informationen zu den Corona-Tests.
© privat

Inbetriebnahme am Mittwochmittag

Offiziell listet die Stadt Köln das Bordell in der Merowingerstraße nicht auf ihrer Website. Auf Anfrage bestätigt eine Sprecherin, dass es sich um ein privates Zentrum handele. Nach RTL-Informationen soll der Testbetrieb ab Mittwochmittag aufgenommen werden.

Sexuelle Dienstleistungen und der Betrieb von Bordellen sind in NRW aktuell wegen der Corona-Richtlinien verboten.

Auch interessant