Musikwelt in Trauer

Rapper Ty ist tot: Zustand hatte sich nach Corona-Infektion eigentlich gebessert

Rapper Ty ist tot
Rapper Ty ist tot
© Instagram

08. Mai 2020 - 12:40 Uhr

Ben Chijioke alias Rapper Ty ist tot

Große Trauer in der Musikwelt. Der britische Rapper Ty ist am 7. Mai nach der Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Ben Chijioke, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, wurde nur 47 Jahre alt.

„Familie, Freunde und Fans sind am Boden zerstört“

Laut einer Presseerklärung seines Managements sei Ty Anfang April in ein Krankenhaus eingeliefert worden, weil er Symptome einer Coronavirus-Infektion zeigte. Der Zustand des Rappers habe sich dann derart verschlechtert, dass er in ein künstliches Koma versetzt werden musste. Nachdem sich Tys Körper erholt hatte, konnte er Mitte April die Intensivstation verlassen. Doch dann ging es wieder bergab. "Ty's Zustand hatte sich verbessert und er war auf einer normalen Station. Aber dann hat er eine Lungenentzündung bekommen und schließlich konnte Ty's Körper nicht mehr dagegen ankämpfen. Familie, Freunde und Fans sind am Boden zerstört über seinen Tod", teilt Diane Laidlaw, die Organisatorin einer Spendenaktion zugunsten von Angehörigen des Rappers, mit.

Ty war ein britischer Rapper und Musikproduzent. Vor seiner eigenen Solo-Karriere als Musiker unterstützte er Sänger wie De La Soul als Produzent und begleitete sie auf deren Tourneen. 2001 erschien Tys Debütalbum "Awkward". Drei Jahre später veröffentlichte er das Album "Upwards", das für den Mercury Music Prize nominiert wurde.

Auch interessant