Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Träume für die zukünftige Generation

Prinzessin Eugenie: Was sie sich für Sohn August wünscht

Neu- Mama Prinzessin Eugenie  spricht offen über die Wünsche und Träume für ihren  Nachwuchs
Neu- Mama Prinzessin Eugenie spricht offen über die Wünsche und Träume für ihren Nachwuchs
© dpa, Joel Ryan, wie sab bsc lop

06. März 2021 - 12:58 Uhr

Sie könnten kaum glücklicher sein

Die Freude über ein weiteres Familienmitglied am britischen Königshof ist riesig! Erst vor kurzem erblickte der süße Spross von Prinzessin Eugenie (30) und Ehemann (34) das Licht der Welt und verzaubert seitdem seine überglücklichen Eltern. Die Neu- Mama hat auch schon genaue Wünsche, in was für einer Welt ihr kleiner August Philip Hawke aufwachsen und groß werden soll.

Bewegende Worte an den Nachwuchs

Seitdem 9. Februar 2021 sind Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank Mama und Papa und wie jedes Elternpaar, machen sie sich natürlich auch Gedanken um die Zukunft ihres kleinen Schatzes. Nun erklärte die 30- jährige in der englischen CNBC- Sendung "Finding Solutions", in was für einer Welt sie ihren kleinen Spross aufwachsen sehen möchte. Die frischgebackene Mama möchte die nachfolgende Generation inspirieren, sich selbst als aktiven Teil der Gesellschaft zu sehen, welcher etwas bewegen kann, erzählte sie Tania Bryer (58) in einem Interview: "Ich denke, mein Kind wird hoffentlich einer dieser Menschen sein, die die Welt weiterhin als einen Ort sehen, der verändert werden kann."

Prinzessin Eugenie: Man muss an sich glauben um etwas verändern zu können

Dabei möchte die Enkelin von Queen Elizabeth (94) den Menschen mit auf den Weg geben, an sich zu glauben und die Überzeugung zu haben, dass man die Welt verändern kann: "Ich würde mir wünschen, dass die Menschen weiterhin die Hoffnung haben, dass wir etwas bewirken können. Ich hoffe, dass die Welt ein Ort sein wird, an dem mein Kind Hoffnung hat und weiterhin weiß, dass es einen großen Unterschied machen kann."

Auch interessant