Florian und Jakob stehen zu ihren Erfahrungen

Porno-"Skandal"? „Prince Charming“-Kandidaten sprechen Klartext!

"Prince Charming"-Kandidaten Florian und Jakob.
© TVNOW

09. Oktober 2020 - 18:09 Uhr

Porno-Vergangenheit - na, und?

Bald ist es soweit: Der zweite "Prince Charming" Alex Schäfer (30) verteilt Krawatten an seine Herzbuben. 20 Männer wird er kennenlernen und darunter hoffentlich seine große Liebe finden. Und wie das bei Dates anfangs so ist, kommen da auch gerne mal Themen aus der eigenen Vergangenheit auf den Tisch. Zwei der Kandidaten, die um Alex' Herz buhlen, Florian und Jakob, haben beispielsweise eine etwas wildere Vergangenheit – im Porno-Geschäft. RTL haben sie verraten, wie sie zu ihren früheren Erfahrungen stehen.

"Prince Charming" Alexander Schäfer. Er geht in der Sonne Kretas unter 20 Singles auf die Suche nach seinem Traummann. Die zweite Staffel der schwulen Datingshow «Prince Charming» startet am 12. Oktober beim Streamingdienst
Alex Schäfer ist der neue "Prince Charming"
© dpa, Arya Shirazi, sab

"Jetzt daraus einen 'Skandal' zu machen, ist für mich der eigentliche Skandal!“ 

Dass bei der Teilnahme an einer Datingshow gerne mal Dinge aus der eigenen Vergangenheit wieder Thema werden, wissen die Kandidaten. So waren auch Florian und Jakob nicht weiter überrascht als ihre Porno-Vergangenheit plötzlich in den Medien thematisiert wird. Überrascht hat sie allerdings die Art und Weise: "Riesen-Skandal um neue 'Prince Charming'-Kandidaten!" Denn für beide Kandidaten ist die Schlagzeile der eigentliche Skandal.

Florian, die liebevolle Hobby-"Mutti" mit Macho-Look, erklärt in einem Statement zu RTL:
"Ehrlich gesagt finde ich es albern, dass irgendwer diese zehn Jahre alten Videos wieder aus der Mottenkiste gekramt hat! Dabei ist das alles gar kein Geheimnis und ich habe überhaupt kein Problem damit, über die Filme zu reden. Das Ganze ist viele Jahre her und gehört zu meinem Leben dazu, Nacktheit und Sex ist für mich etwas Natürliches und Schönes. Jetzt daraus einen 'Skandal' zu machen, ist für mich der eigentliche Skandal!"

Der "Prince Charming"-Kandidat kritisiert dabei vor allem, wie mit Sexarbeitern umgegangen wird: "Wann hören wir endlich auf, Sexarbeiter so herablassend zu behandeln und sie ständig für ihre Arbeit zu verurteilen? Es gibt so viele Menschen, auch in meinem Freundeskreis, die als Pornodarsteller, Escort, Gogo-Tänzer oder Domina arbeiten. Und denen macht das Freude und es ist deren Beruf. Die meisten von uns konsumieren Pornos, aber keiner darf sie machen! Ich stehe zu meiner Vergangenheit, sie macht mich zu dem, was ich heute bin. #sexpositiv #prosexarbeit #prolove"

„Ich habe eine verrückte Zeit in London gehabt"

Auch Jakob hat eine klare Meinung zu seiner Porno-Zeit. "Ich war jung und brauchte das Geld... Ich habe damit abgeschlossen und schäme mich nicht dafür. Es war eine interessante Erfahrung", erklärt Jakob gegenüber RTL. "Ich habe vor ca. sechs Jahren eine verrückte Zeit in London gehabt und auch in Sex-Filmen mitgemacht, um einem Zusatzverdienst nebenbei zu bekommen, denn London als Stadt ist sehr teuer." Auch er versteht nicht, was daran schimm sein soll: "Jeder von uns ist nackt unter unserer Kleidung, jeder Mensch wird ab und zu horny, jeder mag Sex (das ist unsere Natur) und jeder hat mal einen Porno geguckt. Deswegen finde ich es traurig, lächerlich, billig und unnötig, dass manche Menschen oder Websites versuchen, uns schlecht zu reden und in den Dreck zu ziehen." Er sei ein ehrlicher Mensch und verstecke sich nicht. "Nur denke ich, dass es nicht jeder direkt wissen muss."

Prince Charming flirtet ab dem 12. Oktober auf TVNOW

Wie Alex auf die beiden Jungs und ihre Konkurrenten reagiert? Das sehen Sie ab dem 12. Oktober 2020 auf TVNOW – dann geht das Dating-Spektakel "Prince Charming" endlich in die nächste Runde. Immer montags steht eine neue Episode bereit.

Ab dem 26. Oktober gibt es Alex' spannende Reise auch bei VOX zu sehen!