Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute steht so nah

Porona-Alarm im Hause Ronaldo

Wer genau hinsieht, kann auch ein bisschen Atlantik erkennen
© Instagram, Georgina Rodriguez

04. Mai 2020 - 13:19 Uhr

Hintern Horizont geht's weiter

Immer nur aufs offene Meer gucken ist in #stayathome-Zeiten auf Dauer auch langweilig, muss sich Giorgina Rodriguez gedacht haben. So versüßte sie beim Wäscheaufhängen ihrem Verlobten Cristiano Ronaldo kurzerhand den Ausblick.

Nackte Tatsachen am Wäscheständer

Untenrum nur mit einem schlichten Tanga bedeckt, der ihren Po majestätisch splittet, geht das Model ihren häuslichen Obliegenheiten am Wäscheständer nach. Dabei zeigt die 26-jährige Argentinierin, wie Fußball-Superstar Ronaldo derzeit in coronabedingter Quarantäne, nicht weniger Grazie und Anmut als in ihren Fitness-Clips, die sie regelmäßig in den sozialen Netzwerken postet.

Auch Mama Ronaldo ist auf Instagram unterwegs: Sie postete das Muttertagsgeschenk von CR7 - einen fetten Luxus-Schlitten.

CR7 dürfte es ob solcher Ausblicke nicht leichter fallen, wieder ins Training bei Juventus Turin einzusteigen. Nach einer rund zweimonatigen Corona-Zwangspause dürfen Fußballclubs der Serie A vorzeitig ab Montag mit Einzeltraining beginnen.

Ob Ronaldo direkt wieder dabei ist, ist offen. Bisher war der Portugiese in seiner Heimat auf Madeira, auch um sich um seine Mutter zu kümmern, die einen Schlaganfall erlitten hatte.