Ohne Samen zu verteilen

Schneiden Sie die Paprika auch immer falsch auf? So geht’s richtig!

Die kleinen Samen der Paprika verteilen sich beim Aufschneiden überall.
Die kleinen Samen der Paprika verteilen sich beim Aufschneiden überall.
© redhorst - Fotolia, Klaus Thumser

05. Juli 2021 - 9:35 Uhr

Paprika schneiden ohne Samen zu verteilen

Es ist meeeega nervig. Da schneidet man mal flott die Paprika für den Salat oder zum Snacken und die Küche sieht aus wie Sau. Überall auf der Arbeitsplatte liegen die kleinen Samen aus der Paprika rum. Mit diesen Tipps können Sie das aber vermeiden.

In 5 Schritten zur gut geschnittenen Paprika

  1. Stiel der Paprika entfernen
  2. Paprika "kopfüber" auf das Schneidebrett legen
  3. Sehen Sie die vier Linien auf der Paprika? Schneiden Sie da nacheinander entlang, um das Gemüse in vier etwa gleichgroße Teile zu schneiden, bis nach unten zum Strunk.
  4. Das Stück unten am Strunk vorsichtig mit dem Messer abschneiden.
  5. Nun liegen vier sauber abgetrennte Stücke Paprika und der Strunk mit den Samen vor Ihnen. Den können Sie jetzt ganz einfach entsorgen.

Was Sie mit den Samen machen können

Wenn doch ein Samen im Essen landen sollte, ist das nicht weiter schlimm. Sie können bedenkenlos mitgegessen werden. Und die weggeschnittenen? Die müssen gar nicht unbedingt in den Müll, sondern können auch zum Anpflanzen genutzt werden. (mol)

Auch interessant