24. Mai 2019 - 15:34 Uhr

Es müssen nur Versand- und Logistikkosten gezahlt werden

Gratis shoppen?! Ja das geht tatsächlich, und zwar in sogenannten Null-Euro-Shops. Ob Designeruhren oder schicker Schmuck – die Ware gibt es dort kostenlos, es müssen nur Versand- und Logistikkosten bezahlt werden. Aber kann das wirklich sein oder ist all das miese Abzocke? Unsere Reporterin hat getestet, was hinter den Gratis-Angeboten steckt und in einem Shop bestellt. Ihr Ergebnis und die Beurteilung der Produkte von einer Expertin sehen Sie im Video.

„Alle Produkte sind für dich zu 100% kostenlos!“ – nicht ganz...

Immer wieder werben Online-Shops mit gratis Produkten und locken so Kunden an. Es heißt beispielsweise: "Alle Produkte sind für dich zu 100% kostenlos! Du übernimmst lediglich Versand- und Logistikkosten." Klingt erstmal gut, aber ist es das auch? Nicht so ganz, denn bei Nichtgefallen gibt es kein Geld zurück. Die Versand- und Logistikkosten, die durchaus ihren Preis haben – mehr dazu im Video – werden laut der Shops bei kostenlosen Produkten nicht zurückerstattet. Rechtlich gesehen steht einem Käufer jedoch ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu, auch wenn die Shops ihren Sitz im Ausland haben.

Deshalb rät Dr. Julia Rehberg von der Verbraucherzentrale Hamburg von Einkäufen in Null-Euro-Shops ab: "Wenn ich dort bestelle, sollte ich mir im Klaren sein, dass ich die Ware wahrscheinlich behalten muss, nicht zurücksenden kann. Dass ich dann eben die Versandkosten gezahlt habe und dass ich vielleicht Ware erhalte, die noch nicht mal zehn Euro wert ist."