Ninja Warrior Germany 2017: Ex-"Bachelor" Paul Janke landet beim zweiten Hindernis im Wasser

10. August 2017 - 14:37 Uhr

Paul Janke stellt sich dem "Ninja Warrior"-Parcours

In der ersten Show von "Ninja Warrior Germany" 2017 wagen sich Top-Athleten in den härtesten Parcours Deutschlands. Einer davon ist Ex-"Bachelor" Paul Janke. Topfit und motiviert möchte er es allen zeigen. Doch der ehemalige Rosenkavalier landet schon beim zweiten Hindernis im Wasser.

Paul Janke: "Ich liebe die Herausforderung"

Um bei "Ninja Warrior Germany" 2017 eine gute Figur zu machen, hat Paul Janke sich bestens vorbereitet. Er fühlt sich fit für den Parcours und zeigt sich siegessicher: "Ich bin eigentlich ein sehr, sehr ehrgeiziger Typ und liebe die Herausforderung."

Nach ein paar Testsprüngen an die "Himmelsleiter" geht es auch schon los. Doch der Parcours ist härter, als der Ex-"Bachelor" dachte.

Die Hindernisse haben es in sich

Während "Ninja Warrior Germany"-Teilnehmer Paul Janke den "Fünfsprung" bravourös meistert, ist die Ninja-Reise beim zweiten Hindernis auch schon vorbei. Der "Rohrschlitten mit Strickleiter" wird Paul zum Verhängnis und er landet im kühlen Nass. "Das ist natürlich schon deprimierend", so der Ex-"Bachelor" sichtlich enttäuscht.

Doch was hat Paul eigentlich falsch gemacht?