Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Nienburger Bärentatzen haben ein Geheimnis: Ihr Originalrezept!

Nienburger Bärentatzen
Nienburger Bärentatzen So wird das Original-Gebäck gemacht 03:38

Ein Klassiker aus Biskuitteig

Die genaue Zutatenliste der Nienburger Bärentatzen aus dem 18. Jahrhundert ist verschollen. Erinnern sollte diese niedersächsische Delikatesse an die Bärenpranke im Wappen des Grafen von Hoya. Spätestens ab Mitte des 20. Jahrhunderts ist die Tatze der Renner, nicht nur in Nienburg.

Nienburger Bärentatzen sind echte Exportschlager

"Die gingen bis nach Australien, bis nach Afrika, also das war wirklich ein weit gehandeltes Rezept", erklärt Barbara Breidig-Voepel, Fremdenführerin in dem 30.000-Einwohner-Städtchen an der Weser.

Wie Sie das leckere Biskuit-Gebäck mit Schokolade zu Hause selbst zubereiten können und was es mit der Geschichte der Nienburger Bärentatzen noch auf sich hat, sehen Sie im Video.

Zutaten und Rezept

  • 4 Eier
  • 100 g feiner Zucker
  • 80 g Mehl
  • Dunkle Schokolade

Zubereitung:

Die Eier 10 Minuten schaumig schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Zwischendurch das Mehl sieben. Wenn die Eimasse fertig geschlagen ist, vorsichtig mit der Hand oder einem Spatel das Mehl unterheben. Die Masse in Madeleineförmen spritzen und schnell in den Ofen schieben. Bei 175 Grad backen, bis der Teig aufgegangen und goldbraun gebacken ist. Der Tatzen aus dem Ofen holen, vorsichtig aus den Förmchen nehmen und abkühlen lassen. Schokolade schmelzen und die Tatzen mit der Oberseite hineintunken.

Guten Appetit!

Mehr Ratgeber-Themen