Schlüpfriges Geständnis

Nick Kyrgios zu "geil" zum Tennis spielen

Nick Kyrgios
Nick Kyrgios
© Getty Images, Bongarts, LR

29. November 2021 - 6:57 Uhr

Wenn er keine Freundin hat...

Tennis-Rüpel Nick Kyrgios fällt öfter mal durch seine Sprüche und seine Ausraster auf. Jetzt ging es kürzlich in seinem Podcast "No Boundaries" unter die Gürtellinie- im wahrsten Sinne des Wortes. Der Australier erzählt darin, wie schwer es für ihn war, lange von seiner Freundin getrennt zu sein. An Tennis spielen war da offenbar nicht zu denken.

"Das wird zur sexuellen Frustration"

Im Podcast Kyrgios plaudert aus: "Bei meiner ersten Freundin war ich sechs Monate am Stück von ihr getrennt. Wenn du versuchst, auf höchstem Niveau zu spielen, fängst du an, jemanden emotional und körperlich zu vermissen. Das wird zur sexuellen Frustration!"

Vor allem die körperliche Nähe hat ihm da wohl gefehlt. Er führt aus: "Ich stehe auf dem Platz und kann nicht spielen, weil ich ein bisschen geil bin, wenn Sie wissen, was ich meine."

Um welche Freundin es geht, sagt der Tennis-Star nicht. Zuletzt war er aber mit den Tennisspielerinnen Anna Kalinskaya und Ajla Tomljanovic zusammen.

Kyrgios hat Sex mit Fans

Bei anderen Tennis-Stars bleibt der "Bad Boy" der Szene aber offenbar nicht. Schon im letzten Jahr verriet er, dass er regelmäßig Sex mit Fans hat. "Ganz im Ernst: Wenn ich in keiner Beziehung bin, passiert es jede Woche." (lgr)