Er wünscht sich interessante Gesellschaft

Einsamer deutscher Millionär sucht Mitbewohner für seine Farm in Neuseeland

Ein deutscher Millionär sucht für sein Grundstück in Neuseeland noch Mitbewohner.  (Foto: Motivbild)
Ein deutscher Millionär sucht für sein Grundstück in Neuseeland noch Mitbewohner. (Foto: Motivbild)
© picture alliance

23. Dezember 2019 - 9:56 Uhr

Wer möchte ein neues Leben in Neuseeland anfangen?

Sie fühlen sich auf dem Land wohl, haben genug von ihrem Alltag und träumen schon immer von Neuseeland? Wir hätten da vielleicht etwas für Sie. Ein deutscher Millionär sucht zehn Mitbewohner für seine Farm auf der Nordinsel von Neuseeland. Man kann sogar sein eigenes Pferd mitbringen.

Millionär sucht mit Zeitungsanzeige nach Mitbewohnern

Er muss sich ein bisschen einsam fühlen auf seinem Anwesen, denn Karl Heinz Reipen schaltete eine Anzeige im "New Zealand Herald" – um Leute zu finden, die Lust haben, mit ihm auf seinem Grundstück zu leben. Wer nicht älter als 70 Jahre ist, kann sich bei dem Millionär bewerben.

In der Anzeige schreibt Reipen, dass es zehn Jahre gedauert habe, Awakino Estate nach seinen Vorstellungen auszubauen. "Jetzt, wo alles fertig ist, möchte ich das 'Paradies' gerne mit netten Leuten teilen." Er sei bereit, bis zu zehn Männer und Frauen bei sich wohnen zu lassen. Auf dem Grundstück gebe es Häuser, die man zu zweit bewohnen könne.

Die neuen Mitbewohner erwartet Natur pur in Awakino

Awakino River in Neuseeland
Das Grundstück des Millionärs grenzt direkt an den Awakino River und ans Meer, erklärt der Deutsche in einer Zeitungsanzeige. (Foto: Motivbild)
© picture alliance

Außerdem sei ein "wunderschöner Weinkeller" vorhanden, in dem man sich treffen und zu Abend essen könne. Platz scheint also reichlich vorhanden zu sein. "Wenn Sie Ihr eigenes Pferd mitbringen möchten, ist das möglich", verspricht der Millionär. "Wenn Sie Interesse an einem Leben mit einer Gruppe interessanter Menschen haben, könnte das ein neues Leben für Sie sein."

Für Leute, die Ruhe und Entspannung suchen, klingt das Angebot perfekt: "Sie können spazieren gehen, fischen, einkaufen, Kajak fahren, Vögel beobachten, schwimmen oder sich die schönen Tiere anschauen", zählt Reipen in der Anzeige auf. Bis in die nächste Stadt (New Plymouth) sind es zwar fast 90 Kilometer. Dafür gibt es aber jede Menge Natur: Das Anwesen grenzt ans Meer und den Awakino River.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Die Farm in Neuseeland ist 5,1 Millionen wert

Reipen, der laut der Anzeige im Jahr 2000 zum ersten Mal nach Neuseeland reiste, scheint sich mit der Farm eine Art Kindheitstraum zu verwirklichen. Schon als kleiner Junge habe er gerne auf Bauernhöfen in der Nachbarschaft ausgeholfen. Jetzt ist Reipen ein internationaler Geschäftsmann und hat sich in Awakino häuslich niedergelassen. Laut der britischen Zeitung "The Guardian" soll die Farm des Millionärs 220 Hektar groß und umgerechnet rund 5,1 Millionen Euro wert sein.

Doch das Landleben scheint auf Dauer doch ein bisschen eintönig zu sein, denn der Millionär wünscht sich interessante Gesellschaft. Welche Eigenschaften die Bewerber mitbringen sollen, führt der Millionär nicht weiter aus. Auch nicht, ob man Miete zahlen muss, um eins der Häuschen zu beziehen. Details erfahren Interessenten dann wohl nur auf persönliche Nachfrage.