Mi | 19:40

Neues Gesicht bei GZSZ: Thando Walbaum wird den afrikanischen Flüchtling Amar spielen

Thando Walbaum ist der Neue bei GZSZ
Thando Walbaum ist der Neue bei GZSZ Thando: "Amar ist allein" 00:51

Wird Berlin mehr gute Zeiten für Amar bereit halten?

Ein neues Gesicht bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ wird bald für einige Verwirrung sorgen: Ab dem 19. Juni wird Thando Walbaum (29) als Flüchtling Amar den Kiez um den Kolleplatz aufmischen. Bevor Amar in Berlin gelandet ist, hat er die Hölle erlebt. In seiner Heimat Mali kämpft er jeden Tag um das nackte Überleben. Doch irgendwann ist er nicht länger gewillt, sein Leben im Bürgerkrieg aufs Spiel zu setzen. Er desertiert von der Miliz und beschließt, seiner Heimat Mali den Rücken zukehren. Er will endlich ein besseres Leben und flieht nach Europa. Doch die Flucht ist ein Alptraum. Während der Überfahrt auf einem Schlepperkahn nach Europa erfährt der junge Afrikaner unglaubliches Leid. In Europa platzt sein Traum von einem besseren Leben sehr schnell. Amars Asylantrag wird abgelehnt. Berlin kann Amar keine sichere Zukunft bieten.

Thando Walbaum wird den Flüchtling Amar spielen.
Schon jetzt steht Thando Walbaum für GZSZ vor der Kamera. Zum ersten Mal in der Serie wird er am 19.06.2015 in Folge 5768 zu sehen sein. © RTL / Rolf Baumgartner

In dieser verzweifelten Situation gelangt Amar in den GZSZ-Kiez. Eine erste Bekanntschaft schließt er mit Medizinstudentin Lilly, die ihm zufällig in Chris‘ verlassenem Bauwagen vorfindet. Und auch wenn Amar behauptet, mit Chris befreundet zu sein, beschleicht Lilly das Gefühl, dass mit dieser Geschichte etwas nicht stimmt. Lilly ahnt, dass Amar mehr als nur ein Geheimnis besitzt …

Walbaum ist in der südafrikanischen und der deutschen Kultur zu Hause

Den Ansatz, aktuelle politische Phänomene in eine Vorabendserie zu holen, findet Walbaum richtig. „Ich sehe es als Chance, diese Thematik in ein positives Licht zu bringen und zu zeigen, dass Flüchtlinge auch eine Bereicherung für die Gesellschaft sein können.“ In der Theorie klang das für Thando also klasse, doch wie war es dann, als ihn die GZSZ-Realität einholte? "Mein erster Eindruck war sehr positiv", resümiert der Schauspieler. "Ich muss sagen, ich habe so ein Format noch nie gemacht, darum ist es eine neue Herausforderung für mich. Mein erster Drehtag war top. Sehr lang, aber auf jeden Fall mit guten Vibes."

Walbaum selbst ist im Hamburger Schanzenviertel aufgewachsen, doch auch die afrikanische Kultur kennt der junge Mann gut. Sein Vater stammt aus Johannesburg und so war er während seiner Kindheit und Jugend auch längere Zeit in Südafrika. Dort ist er tief in die Kultur eingetaucht und hat er die Bantusprache isiZulu gelernt, die von elf Millionen Menschen in Südafrika gesprochen wird. Neben der Schauspielerei hat sich Walbaum der Musik verschrieben, welche ebenfalls durch seine exotischen Wurzeln inspiriert wird. „Ich spiele in der Gruppe ‚Dube‘ mit meinen Eltern traditionelle und Township-Musik aus Südafrika.“

Die Rolle in GZSZ ist für Walbaum nicht der erste Coup seiner Schauspielkarriere. Neben Kinofilmen wie „Systemfehler - Wenn Inge tanzt“ oder „Taxi“ stand er auch schon für den „Tatort“ vor der Kamera.

Alles zu Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Alle GZSZ-Videos

Manuela Wisbeck steigt als Nicole Müller bei GZSZ ein

"Ich freue mich wahnsinnig drauf!"

Manuela Wisbeck steigt als Nicole Müller bei GZSZ ein