Neuerung bei Whatsapp

Bald ist es endlich vorbei mit unerwünschten Gruppen-Chats!

© AA, Daniel Sambraus

20. Februar 2019 - 17:57 Uhr

Bald können sich Nutzer ihre Gruppen selbst aussuchen

Jeder kennt es: Zwei Stunden nicht aufs Handy geguckt, in einen neuen Gruppen-Chat hinzugefügt worden und direkt 50 neue Nachrichten. Nervig! Doch damit ist bald Schluss, denn in Zukunft können Nutzer laut "WABetaInfo" selber darüber entscheiden, welcher Gruppe sie beitreten möchten und welcher nicht. Bislang konnte jeder ohne Zustimmung in eine Gruppe aufgenommen werden, wodurch viele in Chats landen, in die sie eigentlich gar nicht wollten.

So funktioniert die Einladung zu Gruppen-Chats

Bei dem neuen Update soll es drei Einstellungen geben: Jeder kann andere zu einer Gruppe hinzufügen, nur eigene Kontakte haben die Erlaubnis oder – wenn jemand gar keine Lust auf Massenkommunikation habt – niemand. Lädt also eine nicht dafür freigeschaltete Person zu einer Gruppe ein, so hat der Eingeladene 72 Stunden Zeit, um die Einladung anzunehmen oder abzulehnen. Reagiert er gar nicht auf die Einladung, verfällt sie.

Update ist zunächst nicht für alle verfügbar

Die Neuerung ist jedoch zunächst nicht auf allen Geräten verfügbar. Aus entwicklungstechnischen Gründen können sich erstmal nur Inhaber der kommenden Beta-Version für das iPhone an dem Gruppen-Update probieren.

Wann das Feature für jeden iPhone- und Android-Nutzer zur Verfügung stehen wird, ist unklar.